Frage von Himmelsengel, 80

Warum wirkt Tilidin nicht gegen Regelschmerzen?

Ich bekomme Tilidin gegen die Schmerzen nach einem Unfall. Trotzdem hatte ich bei meiner Regel sehr starke Schmerzen, wieso? Müsste das Tilidin diese nicht unterdrücken?

Antwort
von Hooks, 49

Die Schmerzmedikamente setzen an unterschiedlichen Stellen an. Recherchiere mal danach. Manche stören hier und hemmen da, manche legen im Gehirn etwas lahm...

Regelschmerzen sind übrigens ein Zeichen für zuwenig Östrogen. Ein bißchen Soja, Hugo, Brennesselsamen oder roher Salbei könnte helfen. Auch frische Hefe, aber solo gegessen, sonst bläht sie. Kleine Bröckchen von Fingernagelgröße alle paar Stunden.

http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/schmerzmittel/tilidin


So wirkt Tilidin


Opioide wie Tilidin erzielen ihre schmerzstillende
(analgetische) Wirkung durch Aktivierung von Opioid-Rezeptoren im
menschlichen Körper. An die gleichen Rezeptoren binden übrigens auch die
körpereigenen, jedoch nicht strukturverwandten Endorphine (körpereigene
Schmerzmittel). Durch die Aktivierung der Opioid-Rezeptoren hemmt
Tilidin indirekt die schmerzvermittelnden neuronalen Systeme im Körper.
Diese analgetische Wirkung tritt erst ungefähr zehn bis 15 Minuten nach
Anwendung ein. Solange dauert es bis der Stoff in der Leber in die
eigentliche Wirksubstanz, das sogenannte Nortilidin, umgewandelt wurde.
Die Wirkdauer des Schmerzmittels beträgt ungefähr drei bis fünf Stunden.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten