Frage von user125, 19

Warum werde ich nach tonsillektomie solange krankgeschrieben?

Ich hatte dieses Jahr öfters Angina mit hohem Fieber und Hals und schluckweh. Das Fieber ging wieder weg, aber die Halsschmerzen und schluckschmerzen blieben. darum müssen die Mandeln jetzt raus, obwohl der Arzt auf starke Schmerzen hingewiesen hat. Ich frage mich aber, warum man solange krankgeschrieben wird. Nach dem Krankenhaus Aufenthalt könnte man arbeiten gehen!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 16

Ja, Du könntest zur Arbeit gehen, doch das wäre schlecht für Dich. Denn dann würde die Wundheilung ewig lange dauern. Denn die Tonsillen sind sehr, sehr gut durchblutet.

Unsere Tonsillen sind die Wächter des Immunsystems und auch der Filter des Rachen-Lymphsystems. Dazu müssen sie so gut durchblutet sein.

Werden die nun entfernt, werden auch die blutführenden Blutgefäße durchtrennt. Der Chirurg findet in dem wenig festen Rachenschleimhautgewebe sehr schlechte Bedingungen für hochfeste Nähte. 

Daher soll der Patient nach der OP sehr viel Ruhe halten, sich wenig bücken, nichts schwer heben, nicht stark pressen, nicht husten/niesen, usw, etc.pp. Er muss halt alles dafür tun, dass die Wunde nicht immer wieder aufgeht und nachblutet. Dazu ist es bei den meisten Menschen sehr sinnvoll, dass sie so lange wie nötig krank geschrieben sind. 

Gute Besserung.

Kommentar von Winherby ,

Danke fürn Stern, hoffe Dir gehts wieder gut.

Antwort
von Hooks, 19

Es kann starke Nachblutungen geben. Das ist nicht so ohne. Schlißelich wird da das Ausscheidungsorgan des Lymphsystems weggeschnitten.

Ich würde das nicht machen lassen, sondern erstmal einige Zeit ohne Milchprodukte leben und stattdessen die vitalstoffreiche Vollwertkost einführen. Falls Dir das zuviel ist, geht evtl. auch die zusätzliche EInnahme von B-Komplex.

Mein Mann hat schon viele Jahre Beschwerden durch das Fehlen seiner Mandeln, auch singen kann er nicht mehr richtig. Außerdem kann es passieren, daß die Ausscheidung nun anderswo Belastungen hervorruft an Haut oder Schleimhaut.

Bei mir sind nach dieser anderen Kostform (vor allem ohne Milch, nur Butter und Sahne habe ich genommen) die riesigen zerklüfteten Mandeln ganz klein und unauffälliggeworden. Jeder Arzt hatte sie mir rausnehmen wollen früher, nun ist alles ok.

Bei Angina ist es ganz wichtig, daß Du sie entweder einmal ohne Antibiotkum überstehst, oder daß Du danach einen Darmflora-Aufbau machst, damit die B-Vitamine wieder richtig aufgenommen werden können.

Halsschmerzen und Schluckbeschwerden können übrigens auch vom B2- und B6-Mangel kommen.

Gurgele mal mit https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/salviathymol-n-tropfen-100-ml-meda-ph... das hat mir immer geholfen. Tinktur von Königskerze ist auch supergut, und auch Salbei und Thymian helfen.

Probier das doch bitte erstmal alles aus, bevor Du DIch unters Messer begibst!

google mal ein bicßehn: mandeln rausnehmen gefährlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten