Frage von fragmal, 4

Warum treten bei Schwangeren Blasenentzündungen häufiger auf?

Eine schwangere Bekannte hat innerhalb von nicht allzu langer Zeit bereits die 2. Blasenentzündung. Mir ist bekannt, dass es in der Schwangerschaft schon mal häufiger zu Blasenentzündungen kommen kann. Aber den Grund dafür kenne ich nicht wirklich. Ihr vielleicht?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Britta80, 4

Hallo. Es gibt auch noch weitere Gründe, weswegen schwangere Frauen häufiger an Harnwegserkrankungen leiden. Ich habe einmal gelesen, dass ca. 15 % aller Schwangeren von Harnwegserkrankungen betroffen sind. Oft äußert sich das nicht einmal groß durch Schmerzen, sondern kann sich eben auch durch häufigen Harndrang äußern. Dies hängt auch damit zusammen, welche Vorgeschichte eine Frau hat. Hat sie vor der Schwangerschaft schon häufiger an Blasen- und Nierenentzündung gelitten, ist sie vermutlich auch in der Schwangerschaft eher davon betroffen, weil sie schon eine gewissen Anzahl an Keimen an der Blaseninnenwand hat, welche durch einen Impuls (auf eine kalten Stein sitzen, eine öffentliche Toilette verwenden o.Ä.) gereizt werden und eine Blasenentzündung auslösen. Ist eine Frau dann in der Schwangerschaft schon weiter fortgeschritten, kann es auch sein, dass Ihr ungeborenes Kind auf die Blase oder andere Organe drückt, sodass es zu einer Art Harnstau kommt. Kann der Urin nicht richtig abfließen, bilden sich dann Bakterien, welche eine Entzündung verursachen. Auch ist es in der Schwangerschaft schwierig, eine BE zu behandeln, da man ja keine starken Antibiotika einnehmen kann. Man sollte daher auf Bärentraubenblätter, viel Tee und Wasser ohne Kohlensäure zurückgreifen und auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, da eine BE zu Frühwehen führen und sogar eine Fehlgeburt verursachen kann. Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte. Ich habe mich sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt, weil ich selbst unter immer wiederkehrender BE leide und jetzt schwanger bin und schon von vielen Leuten auf diese Problematik Aufmerksam gemacht wurde. Liebe Grüße, britta

Antwort
von Lyarah, 2

Das liegt am Progesteron. Dieses Hormon ist in der Schwangerschaft erhöht - und es entspannt die Muskeln der Hohlorgane. Die ableitenden Harnwege werden dadurch etwas geweitet, was den Keimen die Ansiedlung erleichtert. Dadurch sind gerade Schwangere häufiger von Blasenentzündungen geplagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten