Frage von DesmondDescole, 116

Warum so lethargisch und schnell muede?

In letzter Zeit bin ich trotz genuegend Schlaf (etwas mehr als 9 Stunden) oft schlaefrig. Nach etwas Gehen auf langsamerem Tempo als sonst (!!!), ohne jegliche Belastung, bin ich nach einigen Minuten sofort erschoepft und beginne zu keuchen, obwohl ich normalerweise stundenlang gehen kann, ohne auch nur annaehernd muede zu werden... Zudem verfuege ich ueber weniger Kraft als sonst, meine sonst energievollen Bewegungen sind lahm und eher traege (sogar beim bloszen SCHREIBEN...) und ich fuehle mich insgesamt schwach. Seltsamerweise sind meine Haender, Arme und Waden seit einigen Tagen deutlich dicker und weicher und das, ohne eine Gewichtszunahme, Sport (dafuer) oder aehnliches... Psyschich sind meine Merkfaehigkeit und meine Konzentration stark gesenkt. Zudem bin ich beim Nachdenken deutlich langsamer und mache staendig Fluechtigkeitsfehler bzw. kann manche Aufgaben/Sachen nicht loesen/verstehen, wenngleich ich eigentlich sehr intelligent und ein hervorragender Schueler bin - normalerweise ist das Gegenteil der Fall (kaum Fehler; sofort, ohne Schwierigkeiten, Aufgaben loesen; usw.). Im Groszen und Ganzen liegt also eine enorme Leistungsminderung vor... Woran koennte das liegen? Eisenmangel? Probleme mit dem Herz/mit den Lungen? Schilddruesenunterfunktion? Irgendein Virus/irgendeine Bakterie? Was verursacht ALLE diese Symptome?

Antwort
von gerdavh, 116

Hallo, allein an diesem Text kann man sehen, dass Du Dich nicht konzentrieren kannst. Ich rate Dir dringend, baldmöglichst einen Allgemeinmediziner aufzusuchen. Bei Eisenmangel hat man zwar Konzentrationsstörungen und ist leicht müde, aber man hat weder Atembeschwerden noch geschwollene Extremitäten. Auch bei einer SD-Unterfunktion hat man nicht einen derartigen Leistungsverlust und auch keine Ödeme. Du musst Dich dringend untersuchen lassen. Wäre ich Arzt, würde ich bei Dir ein erweitertes, großes Blutibld machen, ein EKG und Deinen Thorax röntgen lassen. Ob Du eine bakterielle Infektion hast, sieht man dann im Blutbild. Du kannst auch zu einem Internisten gehen, die haben in der Regel ein höheres Budget für weitgehende Untersuchungen. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Jaguar, 102

Eine Schilddrüsenunterfunktion geht schon mit ähnlichen Symptomen einher wie du sie beschreibst, aber auch eine Mangelerscheinung an Vitaminen und Mineralstoffen könnte verantwortlich sein. Ich denke du solltest wirklich dringend zum Arzt und das abklären lassen. Alle diese Symptome werden sicher nicht einer einzigen Krankheit zugeordnet werden können. Aber anhand dieser Symptome werden bestimmte Untersuchungen durchgeführt die dann zu einem Ergebnis führen werden. Ich wünsche dir gute Besserung.

Antwort
von walesca, 88

Hallo DelmondDescole!

Als mögliche Ursachen kommen da - wie Du schon richtig vermutest - durchaus ein Eisenmangel, Vitamin-D-Mangel, Schilddrüsenunterfunktion, beginnendes Asthma oder auch Herzprobleme (so viel nur als ersten Anhalt) in Frage. Diese Dinge sind aber nicht jeweils für alle Beschwerden verantwortlich. Aber eine Kombination davon könnte ja auch vorliegen. Daher solltest Du diese Dinge unbedingt alle mal bei einem Internisten abklären lassen. Lass dich gründlich durchchecken und gib nicht auf, ehe die Ursache gefunden und gut behandelt wurde!! Lass Dich nicht so leicht abwimmeln, denn Deine Beschwerden sind ganz gewiss nicht normal.

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von Hooks, 79

Beschäftige dich mal mit dem Mangel an Vitamin D. vitamindelta z.B.; Dr. von Helden, Jeff T. Bowles.

http://www.vitamindelta.de/symptome.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community