Frage von Tobias123, 79

Warum schwitzt man bei einer Gripp?

Moin, seit 2 Tagen geht es mir nicht gut. Ich habe Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Gliederschmerzen, Reizhusten, Appeötitlosigkeit, leichtes Fieber (was ich mit Asperin gesenkt habe ) Gestern war ich dann beim Arzt, weil es nicht mehr ging. Er meinte ich hätte einen dicken Virus Infekkt. Jetz bin ich schweißgebadet diese Nacht aufgewacht und musste alles wechseln ..aber Warum ?..warum schwitzt man so doll ?..Und hättet ihr allgemeine Tipps wie es mir besser gehn kann Danke:)

Antwort
von Zauberstab, 60

Das ist ein gutes Zeichen, dass du nachts schwitzt. Ich habe nämlich gelesen, dass Schweißausbrüche sich bei einem Infekt vor allem nachts einstellen, wenn die Fieberkurve nach zwei oder drei Tagen wieder absinkt. Dass heißt, du bist schon auf dem Weg der Besserung. Viel kannst du nicht dagegen tun, so eine Grippe muss von selber wieder verschwinden, der Körper muss allein damit fertig werden. Vor allem solltest du dir Ruhe gönnen, viel schlafen, und ganz viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen auszugleichen. 

Gute Besserung!

Kommentar von Tobias123 ,

Danke für deinen guten Kommentar :)

Kommentar von Serienchiller ,

Genau so ist es.

Wenn man Fieber hat, stellt der Körper einfach eine andere Temperatur ein, also statt 37°C z.B. 39°C. Dann ist einem erstmal kalt, weil die Körpertemperatur ja (noch) 2°C zu niedrig ist. Typischerweise bekommt man dann Schüttelfrost und hat das Bedürfnis, sich in eine warme Decke zu kuscheln bis die Temperatur von 39°C erreicht ist. Wenn man jetzt z.B. Wadenwickel oder kalte Fußbäder anwendet, setzt man den Körper nur unter Stress, weil er versucht dagegen anzukämpfen.

Wenn das Fieber vorbei ist, stellt der Körper den Sollwert wieder zurück auf 37°C, jetzt ist die Körpertemperatur also mit 39°C zwei Grad zu warm. Deswegen schwitzt man dann. An der Stelle können z.B. Wadenwickel hilfreich sein um die Körpertemperatur wieder zu senken, aber eigentlich reicht das Schwitzen auch aus.

Mit Medikamenten wie Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen lässt sich übrigens wieder eine normale Körpertemperatur einstellen. Wenn einem danach also plötzlich warm wird, ist das nicht verwunderlich.

Antwort
von Winherby, 38

Du  schwitzt, weil Dein Körper die Viren oder Bakterien mit deutlichem erhöhen der Temperatur bekämpft. Die Krankheitserreger fühlen sich bei normaler Körpertemperatur so richtig wohl und vermehren sich prächtig. Unser Immunsystem erkennt dies und erhöht die Körpertemperatur so stark, dass die Eindringlinge quasi "verbrennen".

Antwort
von melbei, 25

um die Bakterien rauszukriegen. das ist ein  Zeichen vom Körper, das er arbeitet und dagegen ankämpt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten