Frage von jennysabine86, 100

Warum nehme ich nicht mehr ab ?

Hallo Leute, ich habe jetzt fast 12 kg abgenommen und müsste noch 3 kg abnehmen um Normalgewicht zu haben. Ich wiege jetzt 72 kg bei einer Körpergröße von 167 cm. Ich treibe jeden Tag mindestens 2 Stunden Sport und versuche mich möglichst gesund zu ernähren und esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Samstags mache ich keinen Sport ,da ist mein Pausetag. Ich achte darauf am Tag mindestens 1200 kalorien zu mir zu nehmen und höchstens 1400. Ich hab mal gelesen das man mindestens 1200 Kalorien essen muss, damit der Körper nicht denkt das Essen knapp ist stimmt das? Esse ich noch zu viel? Was kann ich tun um weiter ab zu nehmen? Viel trinken tue ich auch aber ich habe seit Wochen schon nicht mehr abgenommen ich bin etwas verzweifelt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 93

Das ist normal, nach der Abnahme die du hast, kurz vor dem Ziel geht es mit der Abnahme langsamer oder es stagniert. Du solltest etwas Geduld haben, dein Körper verändert sich trotzdem, du solltest mal deinen Taillenumfang messen, der wird sich auch in der nächsten Zeit ohne abmahne verändern, denn der Körper muss sich jetzt an das neue Gewicht anpassen.

Irgendwann geht es dann weiter und die restlichen Kilos fallen. Nur Mut und nicht aufgeben.

Kommentar von jennysabine86 ,

Danke! Ich werde auf keinen Fall aufgeben, den Sport mache ich auch nach der Abnahme weiter weil es mir gut tut und ich mich fitter fühle. Es macht mir Mut von Anderen guten Zuspruch zu kriegen. Esse ich noch zu viel oder sollte es so bleiben? Sind 1200-1500 Kalorien in Ordnung?

Kommentar von Mahut ,

Du isst schon richtig, esse nicht weniger, sondern bleibe bei deiner Ernährung.

Antwort
von bethmannchen, 77

Mit nicht zu wenig essen, hast du schon Recht, aber 1400 Kcal sind wirklich wenig für einen aktiven Tag. Zum Abnehmen habe ich einmal diesen Tipp geschrieben:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/abnehmen-gerne---aber-wie-bringt-man-seinen...

Du wirst jetzt an der Stelle angekommen sein, an der der "Wendepunkt" liegt. Das Abnehmen geht dann auf einmal viel langsamer als zuvor oder stagniert schon mal ein oder zwei Wochen. Nimm das erst einmal nicht so wichtig, und vor allem, verändere nichts großartiges. Auf keinen Fall noch weniger essen!

Jetzt rechnen wir einmal: 167 cm, da sind 84 Kg starkes Übergewicht. Es ist reichlich Reserve da. Mit deiner Kalorienzufuhr und der Zusammenstellung warst du richtig davor. Das waren 17 kg mehr als Normalgewicht (25%). Dein Kalorienbedarf war in der ersten Zeit sogar etwas höher. Es mussten ja immer 12 kg mehr die Treppe rauf, aus der Hocke nach oben gestemmt und sogar im Bett mit herumgedreht werden...

Auf die üppigen Reserven war auch ganz leichtes Zugreifen möglich, deshalb ging das Abnehmen auch erst so fix. Jetzt ist nicht mehr so viel Überschuss da, es sind ja nur noch 5 kg mehr als Normalgewicht (7%).

Wenn du nun fettarm und zu wenig isst, geizt der Körper mit den 7%, die er nun nicht mehr so gerne verlieren möchte. Damit der Körper Pfunde abschmelzen kann, Körperfett verwerten kann, muss man auch etwas Fett zu sich nehmen. Das habe ich in meinem Tipp erläutert.

Deshalb lieber ein paar Nüsse knabbern, als dem Körper mit Obst immer wieder Schnellzucker zu geben. Ist nämlich immer ausreichend Zucker im Blut, muss er die Fettreserven ja nicht über die Leber in Blutzucker umwandeln. Nimmst du sehr wenig ungesättigte Fettsäuren zu dir, fehlen deinem Körper auch die Enzyme für diesen Fettumbau.

Deine neuen knackigen Muskeln willst du ja nicht wieder abnehmen. Also musst du auch für eine ausreichende Proteinzufuhr sorgen, sonst wandelt dein Körper die Muskeln in Energie um. Also jetzt nicht noch weniger essen, sondern zuckerarme Qualität zu dir nehmen.

Auf weiterhin frohes Abnehmen ;-)

Antwort
von Mattes2, 76

Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt. Dabei habe ich am Anfang auch die Kilos schneller verloren. Das ist auch so normal und es wird irgendwann zu einer Stagnation kommen. Neben Sport ist eine gesunde Ernährung extrem wichtig um das Gewicht zu halten.

Antwort
von Hulda, 72

Du machst alles richtig, keine Sorge. Aber der Körper reagiert nicht immer so, wie wir es uns vorstellen und wünschen. Der Körper braucht auch gelegentlich mal eine Auszeit. So ist es eben jetzt bei dir. Nach ein paar Tagen geht die Gewichtskurve bestimmt wieder nach unten und du wirst die restlichen Kilos noch verlieren. Glückwunsch zu deinem Gewichtsverlust.

Antwort
von Sumpfhexe, 54

Wo hast du denn den Wert von 1200 kcal. her ????????

das ist viel zu wenig ! Kein Wunder, dass dein Körper denkt, es wäre eine Notzeit und nicht weiter an seine Reserven geht - sondern statt dessen jetzt auf Autopilot gestellt hat, um alle Aktivitäten mit minimalem Energieaufwand zu erledigen.

Man rechnet als Grundumsatz = der Umsatz, der für alle lebenswichtigen Funktionen wie Atmung, Wärmeerzeugung, Verdauung, alle notwendigen Muskelarbeiten notwendig ist

Man rechnet : aktuelles Körpergewicht mal 24 ..... diese Summe an kcal. ist ein Muss !!! Dazu rechnet man dann den Bewegungsumsatz, also alles, was an Sport und sonstigen Bewegungen dazukommt. Dann ...... von dieser Gesamtsumme zieht man 200 kcal. ab, wenn man kontinuierlich gesund abnehmen will.

In deinem Fall wären das 1728 kcal. Grundumsatz plus Sport -..... ich denke, da sind bestimmt 500 bis 1000 kcal zusätzlich drin und von der Gesamtsumme 200 kcal. weniger, um optimal abzunehmen.

Mit 1200 kcal hungerst du dich langfristg aus. Das kann nicht gut

Hier ... lies mal:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/wieviele-kalorien-brauche-ich-wenn-ich-abne...

Kommentar von jennysabine86 ,

1200 Kalorien sind das was man mindestens haben muss damit der Körper nicht in den Notstand geht Ich esse 1200 bis 1500 Kalorien am Tag und komme damit wunderbar zurecht ich esse Normale Portionen und werde immer satt. Ich hungere nicht und fühle mich fit und gesund. Natürlich gönn ich mir ab und zu auch mal ungesundes wie Pommes Pizza und co meistens 2-3 mal im Monat. Das mit den Kalorien hab ich übrigens von meinem Fitnesstrainer wenn man sich gesund ernährt kommt man damit locker aus und sogar Süssigkeiten in kleinen Mengen sind noch drin lass dich lieber mal anständig beraten als im Internet rum zu suchen und selber keine Ahnung zu haben.

Antwort
von hortensie, 50

Du solltest nicht so stark an deinem Körpergewicht kleben, wichtiger ist der Körperfettanteil. Wenn du jeden Tag Sport machst, wirst du sicher auch einiges an Muskeln aufgebaut haben. Die wiegen ja bekanntlich mehr als Fett. Andererseits kann es auch sein, dass du in der Tat zu wenig Kalorien zu dir nimmst. 1200 Kalorien gilt ja eher für Jemanden, der sich nicht viel bewegt. Bei deinem Sportpensum brauchst du vielleicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community