Frage von klara, 26

Warum muss Mann nach der Sterilisation weiter verhüten?

Wenn ich mich nicht irre, ist es Männer nach der Sterilisation ja angeraten, eine Weile weiter zu verhüten. Ich verstehe nicht ganz warum das nötig ist. Wieso und wie lange sollten sterilisierte Männer das denn befolgen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo klara,

Schau mal bitte hier:
Verhütung Männer

Antwort
von rezept, 26

Es ist möglich, dass sich noch bis zu mehrere Monate nach der Vasektomie befruchtungsfähige Spermien in der Samenflüssigkeit befinden. Deshalb werden nach der Sterilisation einige Male Proben des Ejakulats daraufhin uberprüft. Solange noch Spermien nachweisbar sind, muss verhütet werden.

Antwort
von LucyLai, 22

Weil einfach nicht sicher ist, bevor die Samenqualität nochmals untersucht wurde, ob die Zeugungsunfähigkeit wirklich gegeben ist. Bei manchen Männern ist es tatsächlich so, wie Rulamann schrieb, dass noch Samenfäden aktiv unterwegs sind, und man deshalb unbedingt verhüten sollte.

Antwort
von rulamann, 20

Man sollte sich erst einmal schonen - kein Sex für circa eine Woche. Danach sollte man auf jeden Fall erst einmal weiter verhüten! Zwischen Hoden und Penis liegen noch Prostata und Samenblase, dort ist noch Samen gespeichert. Es dauert etwa drei Monate oder 25 Ejakulationen, bis die Spermien dort verschwunden sind. Bevor man aufhört zu verhüten, muss man mit einem Spermiogramm untersuchen lassen, ob wirklich keine Samenzellen mehr vorhanden sind. http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/sterilisation-beim-mann-a-903900.html

Viele Grüße von rulamann

Antwort
von anonymous, 14

Nach der Sterilisation braucht der Mann ca.40 Ergüsse bis kein Sperma mehr vorhanden ist.Nach ca.3 Monaten Samenfüssigkeitsuntersuchung Kosten bei mir 50 Euro.Untersuchungsergebnis 0 Sperma.Seither ist der Sex noch besser geworden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community