Frage von Ringlein,

Warum muss man Kompressionsstrümpfe tragen?

Meine Oma trägt neuerdings komische Kompressionsstrümpfe, die mir gar nicht an ihr gefallen. Ich möchte sie nicht fragen, ob sie die weglassen kann. Warum muss man die als Oma tragen?

Hilfreichste Antwort von Auskunft,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Oma hat wohl ein Venenleiden.

Bei erkrankten Venen schließen die Venenklappen, die normalerweise wie kleine Ventile einen Rückstrom des zum Herzen fließenden Bluts verhindern, nicht mehr richtig. Die Folge davon: Das Blut versackt sozusagen in den Beinen.

Der durch medizinische Kompressionsstrümpfe ausgeübte Druck verengt den Durchmesser der Beinvenen.

Infolgedessen können die Venenklappen wieder richtig schließen und die Fließgeschwindigkeit des Blutes wird erhöht. Dadurch verbessert sich der Blutrückfluss zum Herzen.

Der bessere Rückfluss des Bluts zum Herzen senkt die Thrombose- und folglich auch die Emboliegefahr. Die Stoffwechselvorgänge im Bein werden günstig beeinflusst und so offenen Beinen vorgebeugt. Der kontinuierliche Druck von außen wirkt zudem einem Austritt von Flüssigkeit ins Gewebe und damit der Ödembildung entgegen.

(http://www.bauerfeind-phlebologie.de/html_de/venenpraxis_veneninfo_patientenfrag... und

...onmeda.de/ratgeber/schwangerschaft/krankheiten/schwere_beine-kompressionsstruempfe-3670-2.html)

Antwort von zimtstar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kompressionsstrümpfe muss man tragen, wenn man schwache Venen hat und verhindern will, dass Thrombosen entstehen. Man kann sie ein wenig kaschieren durch das Tragen von langen Röcken oder Hosen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community