Frage von vinnie, 20

Warum kann ein Antidepressivum auch als Schmerzmittel dienen?

Zur Behandlung meiner depressiven Phase sowie teils extremer Reiz- und Anspannungszustände hat mir mein Neurologe Amitriptylin verordnet. In der Packungsbeilage ist als Verwendungszweck auch die langfristige Schmerzbehandlung aufgeführt. Ist das nun Zufall, dass das Mittel ebenso gegen Schmerzen wirkt, oder ist das ein gängiger Effekt bei Antidepressiva?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 10

Hallo,

das liegt an der Stoffgruppe der AD (Trizyklischen).Amitriptylin wird bei chronischen Nervenschmerzen eingesetzt.Durch die Hemmung der Wiederaufnahme von Serotonin und Noradrenalin in das präsynaptische Neuron ist dies möglich,das es als AD und Schmerzmittel eingesetzt wird.

LG Bobbys

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community