Frage von andoury, 35

Warum ist mir durch Mirtabene nicht mehr so schlecht?

Ich habe ca. 1 Jahr lang Mirtabene genommen, um besser zu schlafen. Bevor ich Mirtabene nahm, wurde mir immer wieder übel, vor allem morgens nach dem Aufstehen. Ich konnte in Bussen und Zügen nicht entgegen der Fahrtrichtung sitzen. Zudem wurde mir auch Autofahren immer schlecht!

Mirtabene ließ all diese Symptome auf einen Schlag verschwinden. Nun habe ich das Mirtabene entgültig abgesetzt und bin auf Trittico umgestiegen. Der Grund dafür ist, dass ich durch das Mirtabene fast 16 kg zugenommen habe, aufgrund des steigenden Appetits.

Durch das Trittico sind all meine Symptome wieder aufgetreten. Übelkeit, Schwindel, morgentliche Zermürbtheit etc.

Nun meine Frage: Hat hier jemand die gleichen Symptome gehabt, welche durch das Mirtabene nicht mehr auftraten? Wenn nein, warum ist das so? Welcher Inhaltsstoff im Mirtabene, lässt meine Beschwerten verschwinden? Würde mich über Antworten freuen, danke!

Antwort
von StephanZehnt, 34

Hallo andoury,

die beiden Medikamente sind Antidepressiva, nach dem absetzen hat man natürlich entsprechende Entzugserscheinungen. Nun bei Trittico soll allerdings die Gewichtszunahme nicht ganz so .arg sein und es ist im allgemeinen besser verträglich.

  • Mirtabene (Mirtazapin)
  • Trittico (Trazodon-Hydrochlorid)

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten