Frage von Kraemerin,

Warum ist Krebs bei jungen Menschen oft so viel aggressiver?

Junge Menschen sterben oft relativ schnell an Krebs während ältere Menschen noch jahrelang mit Krebs leben können. Woran liegt das?

Hilfreichste Antwort von flickflack,

Ich würde behaupten das liegt am Zellwachstum im Alter. Bei einem jungen Menschen erneuern sich die Zellen sehr schnell und regenerieren sich. Bei älteren Menschen ist das Zellwachstum langsam und darum wachsen auch die Krebszellen langsamer.

Ich habe hier noch eine gute Seite zum Thema gefunden:

http://www.krebsinformationsdienst.de/themen/grundlagen/krebsstatistiken.php

Die besagt, dass:

"Je älter Menschen heute werden, je höher also die Lebenserwartung ist, desto größer wird für den Einzelnen die Wahrscheinlichkeit, eine Krebserkrankung "zu erleben". Daher steigen die absoluten Zahlen der Sterbefälle in Deutschland, obwohl in Wirklichkeit immer mehr Menschen ihre Erkrankung überleben."

Antwort von Nachtigall,

Ich denke auch das liegt daran, dass beim jungen Menschen die Zellteilung und der Stoffwechsel noch schneller geht und somit auch die Krebszellen schneller wachsen können.

Antwort von user125,

wobei es bestimmte krebsarten gibt, die als kind besset heilbar sind als z.bsp. im jungen erwachsenenalter. Vielleicht ist auch nicht der Krebs agressiver, sondern die Behandlung mit Medikamenten wäre für die kleinen Patienten schädlicher als für ausgewachsene.

Antwort von doktorhans,

Weil ihr Körpergewebe (Haut,Blut,Knochen etc.) noch empfindlich und in Veränderung begriffen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten