Frage von Fredl888, 158

Warum ist Koffein für herzkranke Menschen schädlich?

Wer unter einer Herzkrankheit leidet, sollte besser nur koffeinfreien Kaffee trinken. Was ist am Kaffee so schädlich, dass man dafür ein gesundes Herz braucht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Friedelgunde, 158

Koffein steigert die Herzschlagfrequenz und erhöht den Blutdruck. Das kann bei bestimmten Herzkrankheiten unerwünscht sein, hängt aber auch von der Dosis ab.

Beim gesunden Menschen hat (moderater) Kaffeegenuss jedoch, wie sich in neueren Studien herausgestellt hat, einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System.

Antwort
von Mahut, 145

Eine Tasse normalen Kaffee kann auch ein Herzkranker trinken, es gab sogar im Herzzentrum und Reha, am Morgen koffeinhaltigen Kaffee, mir hat er noch nie geschadet, der Blutdruck steigt nur kurzzeitig um 10 mmHg und singt auch sehr schnell wieder.

Antwort
von StephanZehnt, 118

Hallo Fred,

wenn man sehr viel Kaffee trinkt hat das Einfluss auf den Blutdruck. Der Blutdruck kann sich dadurch um 10-20 mmHg. erhöhen. Wenn man schon Herzkrank ist, könnte das schon fatal werden!
Mehr zum Thema hier - http://www.herzstiftung.de/Kaffee-Blutdruck.html

VG Stephan

Antwort
von anonymous, 87

Das stimmt so nicht. Selbst in der Herzreha gibt es normalerweise Kaffee zu trinken. Da Kaffee aber einen Einfluss auf den Blutdruck hat, sollte man es damit nicht übertreiben.

Nur ein extrem anfälliger und instabiler Mensch sollte Genussmittel jeder Art meiden, wie z.B. Alkohol, Nikotin und eben auch Kaffee.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community