Frage von fairyqueen91, 593

Warum geht die Schwellung nach der Verstauchung nicht zurück?

Ich habe mir vor etwa 3 Monaten den Fuß umgeschlagen, tat höllisch weh, zum Arzt bin ich aber erst nachdem ich am folgenden Tag nicht mehr auftreten konnte. Der Arzt verwies mich direkt weiter ins Krankenhaus, dort wurde untersucht und geröntgt und eine Verstauchung diagnostiziert. In den folgenden 2-3 Wochen dann stetige Verbesserung (zwischendurch noch einmal Verschlechterung weil falsch aufgetreten) bis mein Fuß dann wieder funktionsfähig war. Soweit so gut. Die dicke Schwellung die ich damals davontrug ist aber leider immer nich nicht annähernd weg. Der Knöchel ist immer noch 3x so dick wie die gesunde linke Seite. Ich habe, bis auf starke Dehnbewegungen jedoch keine Schmerzen mehr. Warum ist da also nach so langer Zeit noch diese Schwellung? Kann das ein Anzeichen für irgendetwas sein? Sollte ich das nochmal untersuchen lassen?

Antwort
von gerdavh, 515

Hättest Du einen Sehnenanriss oder gar eine Fraktur, hätte man das sehen müssen.

Du hättest wahrscheinlich Deinen Fuß mehr schonen müssen und vor allem sofort! kühlen. Ich finde die Idee mit der Heparinsalbe gar nicht so schlecht, kühlt zumindest schön. Bandagiere den Fuß am besten und ziehe ausschließlich gut sitzende, flache Schuhe an.

Heparinsalbe: Äußerlich (als Salbe, Gel oder Creme) wird Heparin bei Schwellungen nach Verletzungen oder Operationen wie zum Beispiel Prellungen oder Blutergüssen eingesetzt.

Gute Besserung. lg Gerda

Antwort
von WosIsLos, 124

Schon mal hochdosiertes Vetren Gel vetwendet?

Kommentar von evistie ,

Was soll ein Heparin-Gel da ausrichten??

Kommentar von gerdavh ,

Heparingel ist ein gängiges Mittel bei schweren Verstauchungen und Prellungen, kühlt und wirkt abschwellend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community