Frage von fiedler04, 64

Warum fühlt sich mein Magen wie ein Stein an wenn ich Vollkornbrot esse?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von evistie, 64
  • Solchen Verdauungsproblemen kann man am besten vorbeugen, indem man auf Brot aus fein gemahlenem Vollkornmehl umsteigt. 
  • Und wie kann man die Verträglichkeit noch positiv beeinflussen? Achten Sie auf folgende Punkte:
  • Langsam essen
  • Gut kauen
  • Kleine Portionen zu sich nehmen
  • Fettarme Brotbeläge bevorzugen
  • Auf die Sättigungs-Signale des Körpers hören
    Antwort
    von Simi69, 64

    Das liegt daran das Vollkornbrot im allgemeinen ein schwer verdauliches Lebensmittel ist. Aufgrund der hohen Menge an Ballaststoffen ist es im Vergleich zu Beispielsweise Weißbrot schwerer zu verdauen. Auch ist es oft so das ein paar Menschen ohnehin die Körnerarten die in Vollkornbrot enthalten sind allgemein nicht so gut vertragen deswegen Blähungen bekommen.Das ist gar nicht so unhäufig und eigentlich auch ziemlich normal.

    Antwort
    von pferdezahn, 57

    Die Verdauungsenzyme in Magen und Darm brauchen fuer die Verarbeitung  des Volkorns etwas laenger als bei Weissbrot. Versuche Mal auf fein gemahlenem Vollkornmehl umzusteigen. Ballaststoffe sind unverdaulich und werden vom Koerper nicht verwertet und fuellen nur den Magen und wirken dadurch saettigend. Die Fasern haben keinen Naehrwert , aber sie haben einen nuetzlichen und dringend benoetigeten Zweck.Sie wirken wie ein Besen im Verdauungskanal und foerdern den Verdauungsvorgang. Ohne diese Fasern als Ballaststoffe (die besten sind in Obst und Gemuese) kann man den Dickdarm und den Koerper als Ganzes, nicht gesund erhalten.

    Antwort
    von Hooks, 39

    Wahrscheinlich kaust Du nicht gut genug. Flüssigkauen hilft dazu, Enzyme in den Magen zu bekommen.

    Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Weitere Fragen mit Antworten