Frage von Friedelgunde, 67

Warum Frischkornbrei einweichen? Ist das nicht eher schlecht für den Vitamingehalt?

Ich mache mir derzeit jeden Morgen einen Frischkornbrei - d.h., ich versuche es, denn ich vergesse regelmäßig, mir abends das Getreide zu schroten, um es über Nacht einzuweichen :-).

Allerdings frage ich mich eh, warum man das tun soll. Es heißt doch, dass an der Luft die meisten Vitamine oxidieren und ihre Wirkung verlieren. Genau aus dem Grund habe ich mir ja eine Getreidemühle zugelegt - damit ich das Getreide erst kurz vor der Verwendung mahlen kann. Warum ist das dann beim Frischkornbrei anders? Wäre es da nicht auch besser, das Getreide kurz vorher aufzubrechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von krimimimmi, 60

Hallo Friedelgunde,

hier hast du zwar recht, aber für deinen Magen ist es dann leichter verdaulich und auch die Darmpassage ist danach besser. Daher bitte einweichen, dein Magen und Darm werden es dir danken!

Liebe Grüße!

Antwort
von strudel, 56

Das Korn ist a) besser verdaulich und schon vorgeweicht, so dass der Körper da mehr raus ziehen kann und b) quillt Getreide ja wenn es nass wird und das passiert dan quasi davor.

Antwort
von hermannheester, 51

Bei sauberem Korn ist es kein Fehler auch das Einweichwasser zu trinken (sicherheitshalber)

Antwort
von pferdezahn, 51

Mach Dir lieber einen Hirsebrei, da hst Du mehr davon. Hirse enthaelt viele Mineralien und Spurenelemente, ist basenbildend und von allen Getreidesorten das gesuendeste. Alle anderen sind saeurebildend und wirken verschleiment. Hirse ist glutenfrei, sehr gut bei Magen-Darm Problemen, enthaelt Silizium fuer Haare und Fingernaegel, Eisen, 70% Kohlenhydrate, 10% Eiweiss und ca. 5% Fett. - http://www.urgeschmack.de/getreide-einweichen-ankeimen-mahlen-fermentieren

Kommentar von hermannheester ,

Mein Sittich ist auf Hirse spezialisiiert. Den muss ich nicht auch noch nachmachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten