Frage von Erniebert, 397

Warum bitte soll ausgerechnet Hühnersuppe gegen Bakterien wirken?

Wir hatten gestern eine Diskussion im Freundeskreis. Eine Bekannte hat behauptet, dass Hühnersuppe ein altes Hausmittel bei Erkältungen wäre, weil sie antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.

So recht kann ich mir das nicht vorstellen - warum sollte in Wasser gekochtes Hühnerfleisch denn solch eine Wirkung haben? (Außer vielleicht durch die Antibiotika in der Massentierhaltung - aber angeblich ist das ja ein uraltes Hausmittel :-)).

Kennt ihr dieses Hausmittel? Und wirkt das tatsächlich?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 397

Hallo Erniebert:

Oma hat Recht: Ihre gute Hühnersuppe, die sie immer gekocht hat, wenn jemand krank war - die hilft tatsächlich! Wissenschaftlich erwiesen ist die heilsame Wirkung der Hühnersuppe bei Erkältung: Forscher der Universität Nebraska kochten Hühnersuppe und zeigten im Laborversuch, wie sie auf den Körper wirkt. Das Ergebnis: Hühnersuppe wirkt entzündungshemmend, denn sie blockiert bestimmte weiße Blutkörperchen, die Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute auslösen können. Darüber hinaus enthält Hühnersuppe viele gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamine, Eisen und Zink - das gibt Power fürs geschwächte Immunsystem! Wie alle Suppen versorgt uns Hühnersuppe außerdem mit Flüssigkeit und wärmt von innen. Wenn Sie eine Suppenschale mit heißer Hühnersuppe in der Hand haben, atmen Sie ihren Duft ruhig tief ein: Der heiße Dampf befeuchtet die Schleimhäute - ein wohlriechendes, schleimlösendes Dampfbad für die schnupfengeplagte Nase.

Quelle zum Weiterlesen: http://www.brigitte.de/rezepte/kochschule/huehnersuppe-1041439/

Mir hilft sie immer, meine Tochter hat mir als ich vor Jahren eine Lungenentzündung hatte eine Hühnersuppe mit viel Gemüse gekocht und schon ging es mit besser.

Kommentar von Erniebert ,

Das überrascht mich jetzt tatsächlich ... man lernt eben nie aus :-)

Kommentar von Mahut ,

Danke für den Stern, hab mich sehr gefreut.

Antwort
von GeraldF, 306

Die in der Laienpresse viel zitierte Untersuchung der Wissenschaftler der Universität von Nebraska (Rennard BO, Ertl RF, Gossman GL, et al. Chicken soup inhibits neutrophil chemotaxisin vitro. Chest. 2000;118:1150-1157.) ist weit von einem Wirksamkeitsnachweis der Hühnersuppe bei Erkältungskrankheiten entfernt (dieser Anspruch wird von den Wissenschaftlern selbst nebenbei auch gar nicht erhoben). Es handelt sich um in-vitro-Versuche zur Beeinflussung der Leukozytenmigration durch Bestandteile einer Hühnerbrühe.

Antwort
von Vicky1964, 278

Nicht die Suppe alleine sondern all ihre Bestandteile. Man fühl sich sehr schnell kräftiger. Manchmal reicht auch eine Brühe von Knorr.

Antwort
von Hooks, 245

Huhn ist sehr zinkhaltig, deshalb soll man das Huhn ja auch in kaltes Wasser legen, damit alles schön auslaugt in die Suppe hinein.

Fertigsuppe tuts wahrscheinlich nicht... da besorgst Du Dir als Mensch von heute besser Zinktabletten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community