Frage von vtr878, 588

Warum bin ich andauernd so antriebslos???

Hallo. Mir geht es seit vier Wochen nun schon so. Ich gehe um 1 Uhr einschlafen, wache um 13:00 auf, stehe aber erst um vier Uhr auf, da ich einfach zu schwach und zu muede bin, um aufzustehen. Sport mache ich genuegend oder ich versuche genuegend zu mafhen, aber ich bin einfach viel zu muede und kriege das deshalb nicht hin....Bei mir ist Eisenmangel bekannt, Schilddruesenunterfunktion noch nicht. Ich habe lediglich einen Verdacht darauf einen zu haben und muss deswegen Jodid 100 schlucken. Wenn ich aufstehe, dann ist mir sehr oft schwindöig, ich muss mich hinhocken, meine Augen schliessen, weil der Schmerz einfach total stark ist und mir dort auch total schwindlig ist. Was bedeutet der Schwindel, warum bin ich so antriebslos und was kann ich dagegen tun?? LG Ps: Bin 14, 49,5kg, 1,64m

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 511

Hallo vtr878!

gehe um 1 Uhr einschlafen, wache um 13:00 auf, stehe aber erst um vier Uhr auf, da ich einfach zu schwach und zu muede bin, um aufzustehen. Sport mache ich genuegend oder ich versuche genuegend zu mafhen, aber ich bin einfach viel zu muede und kriege das deshalb nicht hin....Bei mir ist Eisenmangel bekannt,

Wenn ich das so lese, wundert es mich nicht, dass Du so schlapp bist. Das wäre ich auch, wenn ich 15 Stunden im Bett verbringen würde und dazu noch wenig Bewegung hätte (wg.Schwäche). So wird das ganz bestimmt nicht besser! Als Erstes solltest Du dich mal beim Hausarzt genau durchchecken lassen. Großes Blutbild, Eisen, Ferritin, Transferin, dazu alle Schilddrüsenwerte und nicht zu vergessen das Vitamin-D im Blut!! Wenn wirklich ein starker Eisenmangel (Ferritin/Transferin!) besteht, kann Dir der Arzt für einige Monate Eisentabletten verschreiben. "Nur so auf Verdacht" Jod einzunehmen, kann sich sehr ungünstig auswirken und Deinen Stoffwechsel völlig durcheinander bringen. Gerade die Schilddrüse reagiert auf solche Dinge ausgesprochen empfindlich!! Also bitte "Finger weg davon"!!! Auch ein Mangel an Vitamin-D im Blut kann ständige Müdigkeit und Energieverlust verursachen. Der normale Wert sollte bei ca. 60 liegen. Ist er wesentlich niedriger, kann auch das mit verschreibungspflichtigen (!) Kapseln behoben werden. Also - um einen Arztbesuch kommst Du nicht herum!!! Hier noch ein Tipp bzgl. des Vitamin-D. Raff Dich mal auf und lass alles genau abklären!! Alles andere bringt Dich nicht weiter!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Ich freue mich, dass ich Dir helfen konnte. LG

Kommentar von Susy127 ,

Hallo Walesa, habe jetzt, glaube ich, auf den falschen artikel geantwortet. Wollte dur nur mal sagen, daß das Kribbeln so,langsam nachlässt. Es stellte sich bei meiner physio raus, das es wohl ein Problem mit meiner Knie op. gibt. Der wadenmuskulatur hat sich verkürzt, dadurch anderes auftreten, wiederum dadurch probleme mit den Faszien und fußsehnen. muss jetzt lange zeit dehnübungen machen, Ich hab es irgendwie immer geahnt, aber keiner hat mir geglaubt. Knie und Fuß..... Einbildung von mir... .haben selbst Ärzte gesagt...na ja.. Mit anderen Worten...

Antwort
von gerdavh, 386

Hallo, wohnst Du in Bayern bzw. Baden-Württemberg?, da habt ihre diese Woche noch Ferien. Vielleicht liegt es einfach an dem Wach-Schlafrhythmus, den Du Dir angewöhnt hast. Es ist für einen 14jährigen nicht gerade zuträglich, erst um 01.00 h ins Bett zu gehen und dann den ganzen schönen Tag zu veschlafen. Ein zu niedriger Eisenspeicherwert, sprich Eisenmangel, macht müde; ich hoffe doch mal, Du nimmt Medikamente? Was heißt hier: Ich habe Verdacht auf SD-Unterfunktion. Das sollte ein Arzt abklären, nicht einfach Jodid einnehmen. Es gibt Schilddrüsenerkrankungen, da darf man auf gar keinen Fall Jod zuführen. Schwindlig kann einem werden, wenn man zu niedrigen Blutdruck hat. Das Beste wäre, Du gingest mal zum Arzt - lass Deinen Blutdruck messen, lass die Schilddrüsenwerte checken - vielleicht gibt es hier eine ganz einfach zu findende Ursache. lg Gerda

Antwort
von Prinzessi, 228

Hi, Ich weiß ja nicht genau was dir fehlt aber für mich klingt schon deine Beschreibung ein bisschen komisch! Ich würde erst mal versuchen einen ordentlichen Schlaf Rhythmus zu bekommen vielleicht liegt es ja auch daran;) Und du solltest auch zum Arzt gehen, da einfach so Tabletten nehmen nichts bringt und auch gefährlich werden kann! !!!!Er könnte dir Tabletten verschreiben die dir helfem; ) Ein Arzt kann dir auf jeden Fall helfen! Lg Prinzessi

Antwort
von evistie, 276

Was hast denn Du für einen Tagesablauf?? Nach Mitternacht ins Bett, den halben Tag verschlafen - hast Du keine Schule, oder bleibst Du "krank" daheim? Hast Du keine Eltern, die sich um Dich kümmern?

Du hast vermutlich einen sehr niedrigen Blutdruck, aber das ist kein Grund, 15 Stunden (!) im Bett rumzugammeln. Kein Wunder, dass Dir oft schwindelig ist.

Welchen Sport machst Du denn "genügend", wenn Du überhaupt welchen machst?

Wer hat wann einen Eisenmangel bei Dir festgestellt, und was tust Du dagegen?

Wieso schluckst Du "auf Verdacht" Jodtabletten, und wer hat Dir diese verordnet? Warst Du überhaupt schon beim Arzt?

Es gibt tausend Gründe, warum Du so schlaff und antriebslos bist, wie Du bist. Bevor Du nicht beim Arzt gewesen bist, wird Dir hier niemand helfen können.

Antwort
von Strenwanderer, 213

es könnte an Deinem Kreislauf liegen. isst und trinkst Du genug und ausreichend ausgewogen. denn das ist sehr wichtig. genauere angaben, kennen bestimmt die anderen User dir sagen. alles gute und Kopf hoch, es wird wieder.

Kommentar von gerdavh ,

Richtig - auch ein ständiger Flüssigkeitsmangel macht müde und verursacht Kreislaufstörungen (meist mit Schwindel verbunden). Empfohlene Tagestrinkmenge sind 2 - 3 l täglich. Kein Cola, keine Softdrinks - sondern Wasser oder Tee!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community