Frage von Aloisberg, 34

Warum beginnt Gicht im großen Zeh?

Warum ist das eigentlich so typisch für Gicht, dass diese sich als erstes im großen Zeh bemerkbar macht?

Antwort
von MachMal, 34

Gicht ist ja eine Stoffwechselerkrankung, bei der zu viel Säure gebildet wird. Der Körper versucht nun diese "Störstoffe" so weit wie möglich von sich zu schieben, dass das den Organen nicht schadet. So etwa hat mir das mein Arzt mal erklärt.

Antwort
von bobbys, 34

Hallo Aloisberg,

Das Großzehengrundgelenk ist die kälteste Stelle des Körpers, die Temperatur weicht dort um bis zu 10 Grad Celsius ab. Daher ist es meist als Erstes betroffen. Die Arthritis des Großzehengrundgelenks wird auch Podagra genannt. Dies bedeutet »Steigbügel« und charakterisiert die Beschwerden, die ein Gichtkranker früher hatte, auf sein Pferd zu steigen.

LG Bobbys :)

Pharmazeutische Zeitung(Quelle)

Antwort
von gerdavh, 33

Hallo, erste akute Gichtanfälle gehen fast immer über das Zehengrundgelenk. Nur selten sind anfangs die Fingergelenke oder andere Gelenke betroffen. Warum das so ist, kann ich Dir nicht sagen. Ursache für Gicht ist auf alle Fälle eine sehr stark Harnsäurekonzentration im Blut. Man muss unbedingt die Ursache für den erhöhten Harnsäurewert behandeln lassen, z.B. starkes Übergewicht, Nierenleiden, Herzkrankheiten, Bluthochdruck oder Diabetes. lg Gerda

Antwort
von pferdezahn, 25

Gicht kann sich an verschiedenen Stellen bemerkbar machen. Ich hatte einmal in juengeren Jahren Gicht durch einen zu hohen Verzehr von Fleisch (taeglich Steak) und bei mir machte sich dies sofort in den Ellbogen- und Kniegelenke bemerkbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community