Frage von matata, 1

Warmes oder Kaltes bei Halsschmerzen?

Wenn es um Halsschmerzen geht, hört man zum einen, man solle zum Wärmen einen Schal umbinden, zum anderen auch, dass man Entzündungen im Hals man am besten kühlen sollte. Siehe die Empfehlung zu Eis nach einer Mandel-OP. Wisst ihr, was denn nun bei Halsschmerzen geeigneter ist, Wärme oder Kälte?

Antwort
von Ezrayy, 1

Nach einer Mandeloperation hilft kühles Eis besser, ja das stimmt. Aber ansonsten würde ich schon eher zu Wärme raten. Vielleicht ist es auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Mir selber scheint ein lauwarmes Getränk jedoch viel hilfreicher zu sein. Das tut mir bei Halsschmerzen wirklich gut.

Antwort
von Marcel1983, 1

Meiner Meinung nach sollte man Halsschmerzen immer mit warmen Wickel und warmen Tee behandeln. Das Eis, welches du nach einer Mandel-Op essen sollst, lindert die Schmerzen.

Antwort
von Hooks, 1

Am besten probierst Du das aus. Mir helfen am besten kalte Halswickel, die ich nach 10 min erneuere (wärmeentziehend, also eher naß als feucht - ist ein Schweinkram, wickel das über dem Waschbecken:-)

Salviathymol http://www.medizinfuchs.de/produktinformation/salviathymol-n-100-ml-rottapharm-i... ist auch sehr gut zum Gurgeln, und ich hab am meisten gut von Goldrutentinktur, die ich mir im Sommer imer selber mache. Das leitet ab auf die nieren. Vielleicht hilft dabei auch ein Brennesseltee oder sowas, probiers mal.

Antwort
von juttelchenABC,

Wärme von außen und Kälte von innen :-) Also am besten mit Schal ein Eis essen!

Kommentar von Hooks ,

Eis stört die Immunabwehr noch mehr.

Lieber sage ich: Kälte von oben und Wärme von unten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community