Frage von allgu007, 53

War heute beim Arzt: Seit etwa vier Tagen erst knochenharter Knuppel am rechten Mittelfinger, wohl "Hautgranulom": Zerstörung durch Brillen-Ultraschallreiniger?

Der Hausarzt sah sich das etwa anderthalb mal stecknadelkopf große halbkugelförmige Gebilde an der Mittelfinger-Vorderkuppe an. Es lässt sich nicht verschieben, ist also keine Warze. Er tippt auf Hautgranulom (Reaktion des Körpers auf irgend ein kleines eingefangenes Fremdkörperteil mit Umhüllung). Es ist knochenhart. Ich besitze seit Jahren einen Ultraschallreiniger für Brillen und Kleinteile. Ließe sich die Umhüllung meines Hautgranuloms mittels des Ultraschallreinigers peu a peu zerstören, indem ich immer wieder meinen Finger ins spülmittelgeränkte Wasserbad tauchte und je zwei Minuten Ultraschallwellen einwirken ließe? Gibt es andere Hausmachertipps, um einer Operation aus dem Weg zu gehen?

Antwort
von Taigar, 30

Würd mich doch sehr wundern wenn das so funktionieren würde ..

Und verstehe das gerede von einer Operation nicht wirklich .. Erstmal muss sich nen Chirurg davon nen Bild machen und der entscheidet dann ob es operiert wird oder nicht ..

Und der wird höchstwahrscheinlich erstmal nen Sono machen ..

Also schalt mal nen Gang zurück ;-)

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten