Frage von ronnja, 140

Wann sollte man zur Fußpflege gehen?

Wann ist es sinnvoll, zur Fußpflege zu gehen? Ist das einfach nur ein Beautyprogramm, wie z.B. eine Massage oder kann es auch in bestimmten Situationen nötig sein?

Antwort
von Citysprinter, 140

Bei starker Hornhaut, Hühneraugen, sehr harten Fußnägeln und so weiter sollte man zur professionellen Fußpflege gehen. Die haben dort das richtige Werkzeug um die Füße sauber und schonend nachzubessern. So in etwa nach 6-8 Wochen kann allerdings ein erneuter Besuch bei einer Fußpflegerin nötig sein.

Antwort
von prinzessinerbse, 130

Wenn du starke Hornhaut hast oder Probleme hast dir selbst die Zehennägel zu pflegen, wäre eine professionelle Fußpflege angemessen. Ich würde generell zu einer Fußpflege raten, alleine, um sich dort Tipps für die Fußpflege zu Hause zu holen, z.B. wäre es wichtig zu wissen, wie man sich richtig die Fußnägel schneidet.

Antwort
von anonymous, 132

Hallöchen, sowohl als auch. Eine Fußpflege ist eigentlich immer angebracht, weil die meisten Menschen sich Ihre Fußnägel falsch schneiden. Oder meinen, Sie hätten Nagelpilz und behandeln willkürlich. Umgekehrt ist öfter die Regel. Wer Bluter oder sogar Diabetiker ist, sollte eh zum Podologen. Leider gibt es in der Fußpflege zuviele schwarze Schafe. Wenn man zur Fußpflege gehen möchte, sollte man darauf achten, dass die Kosmetikerin eine 2-3 jährige Ausbildung hat. Wer gesunde Füße hat, kann gerne natürlich zu einer Dame mit Kurzausbildung gehen, aber wehe, man hat ein Problem......... Jetzt schon zeichnen sich die ersten Probleme ab, denn 2003 wurden die letzten Kosmetikerinnen in der Fußpflege staatlich geprüft. Jetzt gibt es nur noch die kosmetische Fußpflege ungeprüft. Und so etwas wird auf die Menschheit losgelassen. Da muss man schon viel Glück haben, eine gute versierte Fußpflegerin zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten