Frage von meteor,

Wann sind Kompositfüllungen im Seitenzahnbereich eine Kassenleistung?

Gesetzliche Krankenkassen tragen die Kosten für Füllungen im „kaudrucktragenden Seitenzahnbereich“ ja nur, wenn Amalgam verwendet wird. Ich habe von Fällen einer Allergie gegen die Inhaltsstoffe einer Amalgamfüllung gehört. Auch, dass Amalgam bei Leuten mit einer Niereninsuffizienz unangebracht sei. Muss dem Zahnarzt eine Art Bescheinigung darüber vorgelegt werden, damit Kompositfüllungen im Seitenzahnbereich Kassenleistung sind?

Antwort
von arton,

Solch eine Bescheinigugn muss du aber erstmal bekommen. Und wenn du nciht gerade an der Dialyse bist, könnte ich mir das schwierig vorstellen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten