Frage von Falkenauge, 13

Wann muss Sodbrennen vom Arzt behandelt werden?

Ich habe manchmal Sodbrennen. Kommt sicher manchmal vom Essen, oder auch Stress. Ich nehme dann immer Kautabletten aus der Drogerie, die helfen auch immer. Also das Sodbrennenn kommt nicht allzu oft vor. Kann ich daher so weiter selbst behandeln oder sollte ich doch mal zum Arzt gehen? Wann ist das behandlungsbedürftig?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Falkenauge,

Schau mal bitte hier:
Behandlung Sodbrennen

Antwort
von Annettchen12, 9

Hallo Falkenauge,

gelegentliches Sodbrennen ist ganz normal und lässt sich mit den üblichen Mitteln aus der Apotheke recht gut behandeln. Oftmals hilft es auch, auf bestimmte säurehaltige Speisen und Getränke zu verzichten. Ich würde an deiner Stelle einmal im Internet suchen, welche Lebensmittel Sodbrennen besonders fördern. Auch Stress kann, wie du schon ganz richtig bemerkt hast, eine Ursache sein. Aber wie gesagt, kommt es nicht zu häufig vor, würde ich mir keine Sorgen machen.

Anders sieht es aus, wenn die Beschwerden sich häufen. Dann könntest du unter einem sogenannten Reflux leiden. Hierbei schließt der Schließmechanismus zwischen Speiseröhre und Magen nicht korrekt und es kommt zu den typischen Symptomen des Sodbrennens. Laut Wikipedia leiden rund 10% der Menschen in Industrienationen unter einem Reflux. Aber auch das lässt sich - einmal erkannt - mit Medikamenten recht einfach in den Griff kriegen. Ein Gastroenterologe kann dir hier weiterhelfen.

Laut deinen Schilderungen würde ich allerdings sagen, dass es sich hier um ganz normales Sodbrennen handelt. Willst du Gewissheit, bleibt dir allerdings der Gang zum Arzt nicht "erspart"...

Alles gute

Annett

Kommentar von walesca ,

Hierbei schließt der Schließmechanismus zwischen Speiseröhre und Magen nicht korrekt und es kommt zu den typischen Symptomen des Sodbrennens

Das ist so leider nicht ganz korrekt. Vielmehr sind oft der Magen und die Speiseröhre durch einen Zwerchfellbruch im Bauchraum verlagert und dadurch entsteht der Reflux! Wird der Zwerchfellbruch geschlossen, so funktioniert auch der Mageneingang wieder einwandfrei! (Eigene Erfahrung!!) Schau dazu bitte mal in diesen Link hinein. Ansonsten stimme ich Dir zu, dass so ein gelegentliches Sodbrennen noch nicht unbedingt ärztlich behandelt werden muss. Nur wenn die Beschwerden fast täglich auftreten und sehr stark stören, dann kommt man um Medikamente nicht herum. http://www.zwerchfellbruch-drloehde.de/fragen-und-antworten LG

Antwort
von Hooks, 5

Am besten nimmst Du eine rohe Kartoffel und preßt den Saft in ein Glas Wasser. Das trinkst Du dann 3x täglich - allerbestes Hausmittel, um überschüssige Magensäure zu binden! Ein Arzt kann DIr auch nichts besseres sagen...

Antwort
von kreuzkampus, 5

Wenn "nicht allzu oft", dann mußt Du nicht zum Arzt.

Antwort
von Autsch, 5

Kartoffelwasser trinken! Oder:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community