Frage von groovy, 11

Wann kann man von einem geschwächten Immunsystem sprechen?

Ich habe im Laufe diesen Jahre bereits zum 3. Mal einen grippalen Infekt. So langsam frage ich mich, ob das noch normal ist. Bei einer kürzlichen Blutabnahme war alles ok und ich lebe auch zumindest nicht ungesund. Die Grippeimpfung zum Beispiel wird ja insbesondere bei immungeschwächten Personen empfohlen. Nun weiß ich nicht, ob ich auch schon zu diesem Personenkreis gehöre. Welche Hinweise deuten denn auf ein geschwächtes Immunsystem hin, wann kann also die Rede davon sein?

Antwort
von olivander, 9

Das ist noch nicht besorgniserregend bei dir. Erwachsene haben durchschnittlich zwei- bis viermal pro Jahr eine Erkältung, Kinder im Vorschulalter sogar vier- bis achtmal. Die Infekte der oberen Atemwege zählen zu den Krankheiten, die am häufigsten vorkommen. Im Laufe seines Lebens erkältet sich jeder Mensch etwa 200 - 300 mal.

Antwort
von bobbys, 7

Hallo,

Alles, was den Organismus belastet, kostet auch das Immunsystem Kraftreserven. Ein Beispiel hierfür ist Stress.

Sie sollten Ihr Immunsystem unterstützen, wenn Sie

•sich abgeschlagen und kraftlos fühlen, •häufig unter einer Erkältung leiden, •chronische Krankheiten haben, •sich oft in geschlossenen Räumen mit anderen Personen aufhalten, •wenig Obst und Gemüse essen, •wenig Bewegung haben, •sehr viel Sport treiben, •viele Medikamente nehmen, •großen Belastungen ausgesetzt sind •oder wenig schlafen.

http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/geschwaechtes-immunsystem/u...

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community