Frage von SABHEIK, 43

Wann kann der Pflegedienst kündigen?

Ehefrau hat die Pflegestufe III wird vom PD 2mal am Tag früh und abends betreut, Ehemann ist den tag über bei seiner Frau ,Ehemann hat die Vorsorgevollmacht. Bei jedem Einsatz macht Ehemann den Pflegedienst Vorschriften so das nun keine Pflegekraft mehr da hin möchte. Ehemann ist sehr oft anzüglich und schon fast belästigend gegenüber der Pflegekraft,er weis alles besser und möchte nicht das der Pflegedienst die Beschwerden seine Frau ernst nimmt weil so nach seinen Äußerungen seine Frau sowieso Dement ist.

Antwort
von sonne123, 25

Hallo, 

@GeraldF hat recht, dem kann ich nur zustimmen. 

Vielleicht gut zu wissen:

Der Pflegebedürftige selber oder dessen Vertreter muss keine Kündigungsfrist einhalten. Anders lautende Klauseln im Vertrag sind hier unwirksam.

LG 

Antwort
von GeraldF, 39

Meist ist im Pflegevertrag eine Kündigungsfrist verzeichnet, die bei einer Kündigung des Vertrages durch den Pflegedienst bindend ist. Wenn die eingehalten wird, kann der Pflegedienst den Pflegevertrag im Prinzip jederzeit aufkündigen. Der Patient (oder der Vorsorgebevollmächtigte) kann sich dann in der Kündigungsfrist um Ersatz bemühen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten