Frage von Claraa, 358

Ich bin 17 Jahre alt und habe einen unproportional kleinen Kopf. Wodurch kommt das, und könnte ich dem noch irgendwie abhelfen?

Liebe Community,

ich habe ein Problem was mich nun schon eine Weile beschäftigt und ich erhoffe mir, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich bin ein siebzehnjähriges (bald 18) Mädchen und mein Kopf ist unproportional klein zum Rest meines Körpers. Ich habe zwar noch nie genau nachgemessen, wurde aber schon von einigen Leuten darauf angesprochen. Alle in meiner Familie haben normal große Köpfe, doch bei mir ist dieser eindeutig zu klein ausgefallen. Was kann ich dagegen machen? Wächst mein Kopf vielleicht noch oder bin ich bereits ausgewachsen? Könnte ich vielleicht irgendetwas an meiner Ernährung ändern oder irgendwelche Supplemente nehmen und das Wachstum meines Kopfes zu unterstützen? Wodurch kommt das überhaupt? Da ich mir nicht weiter zu helfen weiß und ich auch ziemlich darunter leide, hoffe ich, dass ihr ein paar gute Ratschläge für mich habt.

Vielen Dank im Vorraus!!!

Eure Clara

Antwort
von Winherby, 358

Hallo Claraa,

ich bin kein Freund von ebenso unnötigen wie unsinnigen Antworten wie: Da solltest Du mal zum Arzt gehen, damit er das mal untersucht, oder so ähnlich, denn das wissen die Fragesteller alle selbst. Aber in Deinem Falle wundert es mich, dass Du mit Deiner Befürchtung nicht von allein längst beim Arzt warst. Jedenfalls schreibst Du nichts darüber. Genauswenig gibst Du Maße an, z. B. Kopfumfang, Länge Kinn-Augenbrauen oder ähnliches. Andererseits findest Du den Kopf im Verhältnis zum Körper zu klein. Kann es auch sein, dass der Körper zu groß im Verhältnis zur "normalen" Kopfgröße ist?

Der "normale" Kopfumfang als übliche Messgröße, liegt beim ausgewachsenen Mensch irgendwo zwischen 50 cm und 62 cm. Miss mal mit einem Schneidermassband nach, vielleicht bist Du danach beruhigter. LG, Winherby

Antwort
von gerdavh, 337

Hallo, in Deinem Alter bist Du ausgewachsen, vor allem der Kopf. Das ist einfach eine Frage der Gene, das kann man nicht durch Umstellung der Ernährung beeinflussen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich muss mich korrigieren, in einem Artikel über die Nasennebenhöhlen bin ich soeben auf folgenden Satz gestoßen

Die Entwicklung der Stirnhöhlen beginnt nach dem ersten Lebensjahr, im 6. Lebensjahr sind sie etwa erbsengroß, die endgültige Größe erreichen sie erst mit Abschluss des Schädelwachstums (20.–25. Lj.) (Quelle: Wikipedia)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten