Frage von apfelkuchen, 25

Wackelzahn nach Zahnfleischentzündung?

Hallo, ich hatte vor kurzer Zeit eine leichte Zahnfleischentzündung, die aber schnell entdeckt und behandelt wurde. Der Zahnarzt hat die Zähne und das Zahnfleisch gesäubert und mir eine Mundspühlung verschrieben. Jetzt habe ich aber das Gefühl, dass im Unterkiefer die Zähne beim leichten Dagegendrücken mit der Zunge immer leicht nachgeben. Beim linken Eckzahn ist es sogar besonders stark zu merken. Ich bin erst 18 Jahre alt, also kann ich eine Paradontose ausschließen, oder? Ich habe so oder so nächste Woche einen Termin beim Zahnarzt, für die Prophylaxe, aber das "Wackeln" verunsichert mich schon stark. Woran könnte das liegen? Sollte ich schon vor Donenrstag beim Zahnarzt vorbeischauen?

Dankesehr :)

Antwort
von Charly77, 25

Die Zähne bewegen sich natürlich ein wenig. Das gehört einfach dazu. Wenn du den Zahn nimmst und mit den Fingern daran rüttelst, dann spürst du genau, dass da Bewegung möglich ist. Die Zähne würden darunter leiden wenn sie fest im Kiefer sitzen würden, sie könnten manchen Druck durchs Beißen gar nicht ausgleichen. Gut, dass du zum Zahnarzt gehst, der kann dir dann bestätigen dass wirklich kein Grund zur Sorge vorliegt.

Antwort
von rulamann, 25

Hier hast du doch schon eine sehr hilfreiche Antwort bekommen apfelkuchli >

http://www.gutefrage.net/frage/wackelzahn-nach-zahnfleischentzuendung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten