Frage von KamiTheWolf, 37

Wackelzahn mit bald 18 Jahren?

Einen schönen guten Abend wünsch ich,

Vorhin ist mir aufgefallen das ich einen Wackelzahn (Backenzahn oben links) habe, der Zahn hatte mir eh probleme gemacht da er sehr porös war, aber ich immer zufaul / Angst davor hatte zum Zahnartzt zugehen. Bis auf ein stück rand ist er komplett weg und ich dachte immer ich müsste jetzt zum Zahnartzt.

Ich nahm einen kleinen spiegel und habe ihn mir mal angesehen und siehe da, unter dem Zahnfleisch ist nichts (Also nur das Zahnfleisch) und in einer kleinen ecke (innenseite zum Mund) ist ein kleines loch mit einem weißen punkt das wie ein Zahn aussieht.

Nur war meine frage ob dies ein Wackelzahn ist oder ob ich damit lieber mal zum Zahnartzt sollte. (Gut, dass soll man ja eigentlich immer, aber da ich eine starke phobie habe... ich zöger es halt immer raus)

Also könnte das gut ein Wackelzahn sein oder ehr was ernstes? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

~Pepsiwolf

Antwort
von dinska, 37

Du solltest schnellstens zum Zahnarzt gehen. Der Zahn kann abfaulen und dir noch mehr Beschwerden machen. Melde dich beim Zahnarzt an und denke, Augen zu und durch. Dann hast du deine Ruhe bis zum nächsten Mal oder Zahn. Wenn man regelmäßig zur Durchsicht geht, dann sind es immer nur kleine Eingriffe, die man problemlos übersteht. Glaube mir, ich gehe da auch nicht gern hin und mir wird schon ganz komisch, wenn ich den Bohrer von Weitem höre. Aber was sein muss, muss sein. Es ist deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Also nur Mut!

Antwort
von whiteshark, 30

Hallo pepsiwolf,

ich würde dir auch zum Zahnarzt raten. Um mal alles durchchecken zu lassen. Allerdings kann es auch durchaus sein, dass du noch einen Milchzahn hattest.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten