Frage von hansooo1, 2

Wachstum/ woran liegt es, dass ich nicht wachse, liegt ein hormonelll bedingtes Probllem vor?

Hey, ich bin männlich und 16 seit 2 Monaten. Und mein Problem ist die Körpergröße, denn ich bin gerade mal 1,74m und war mit 13 oder 14 auch schon 1,70 gewesen. Mit ungefähr 12 hab ich mein Handgelenk röntgen lassen , damals hieß es ich würde auf keinen Fall unter 1,80 m werden( mit 12 kam ich auch in die Pubertät). Ich war mit 12-14 auch einer der Größeren , das hat sich aber dann schnell komplett geändert . Mit 14 hatte ich auch so eine depressive Phase( andere Gründe) . Vor kurzem habe ich deswegen diesen Test wiederholt, und plötzlich kamen nur noch 1,76m oder 1,78m raus , was mich ziemlich schockiert hat.Ich will jetzt nochmal zum Endokrinologen , da mein Penis jetzt auch eher unterdurchschnittlich im Vergleich zu anderen.Außerdem bin ich recht maskulin gebaut , sprich breite Oberarme und breite Schultern, obwohl ich nicht trainiere( habe mal viel Sport gemacht, aber nur sowas wie Tennis , Hockey/ Schwimmen)Habt ihr vielleicht Ideen woran das liegen könnte, gibt es einen Zusammenhang, kann ich noch auf Wachstum hoffen, oder die Chance auf welches erhöhen? Ich denke nämlich nur noch daran, und bin dadurch ziemlich depressiv, auch wenn ich Freunde/ Freundin habe.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von walesca, 2

Hallo hansooo1!

Ob Du nun im Endeffekt 1,80 m, oder "nur" 1,78 m groß wirst - wo liegt das Problem??? Du hast sicher noch einige Jahre vor Dir, in denen Du durchaus noch einmal wachsen kannst. Und wenn nicht - pfeiff drauf!!!! Ein gesundes Selbstwertgefühl ist in keinem Fall von der normgerechten Körpergröße abhängig! Meinem Bruder ging es lebenslang ebenso, da er auch nur 1,72 groß geworden ist. Bei der Bundeswehr mussten für ihn sogar extra Stiefel (Gr. 38) angefertigt werden!! Trotzdem ist er ein sehr erfolgreicher Unternehmer geworden! Ich kenne sogar einen kleinwüchsigen Staatsanwalt, der hoch geachtet wird!! Also bitte keine Panik - auch nicht wegen der Penisgröße!! Hör auf, Dich ständig mit anderen Menschen zu vergleichen. DU bis DU - und damit einmalig!!! (frag mal Deine Freundin!).

Mehr Selbstvertrauen wünscht Dir walesca

Antwort
von Caila, 1

Hallo Hanso

Erstmal ist es ja normal das man sich in deinem Alter, mit Anderen vergleicht.

Aber versteif dich nicht so sehr darauf. Es ist egal wie groß du wirst und es ist auch egal wie groß dein Penis ist.

Aber vieleicht tröstet es dich das du mindestens bis ca. zu deinem 18. lebensjahr noch wächst. Man sagt auch das der Körper sich noch bis zum 21. Lebensjahr bei Frauen und bis zum 23. Lebensjahr bei Männern entwickelt. Letzendlich hängt das Wachstum auch mit der Ernährung und den Genen und der Umwelt zusammen. du siehst es ist nicht einfach zu beantworten, aber eigentlich auch nicht wirklich wichtig.

Du bist gut so wie du bist, auch wenn das sicher nicht immer einfach ist so zu sehen. Mach dir nicht soviel Gedanken darum, es kommt so oder so wie es kommt.

liebe Grüß Caila

Antwort
von Hooks, 1

Ich habe vier Söhne, und der am männlichsten aussieht, wird wohl am kleinsten bleiben. Das muß ja nichts heißen. Jeder ist anders!

Weißt Du, hol mal Deinen Wert nicht so sehr aus dem Vergleich mit andern, sondern einfach nur daraus, da Du DU bist. Jeder ist ein Original! Dein Schöpfer hat Dich so gewollt und hat einen Plan damit.

Es ist immer ziemlich mühsam, alles zu haben zu wollen wie "die andern", da solltst Du Dich so früh wie möglich von verabschieden. Jetzt ist eine gute Gelegenheit dazu. Tröste Dich, Du bekommst eher Klamotten oder Schuhe, Du stößt nicht so schnell irgendwo an, und Du wirst eine bessere Haltung haben als Deine langen Altersgenossen. Und, mal unter uns: ein langer Penis taugt nichts. Wie kann man daraus nur einen Wert für sich ableiten wollen?

Deine Körpergröße finde ich absolut in Ordnung! Übrigens: oft heißt es, daß das Wachstum der Röhernknochen mit zuviel Eiweiß zusammenhängt - sei froh, wenn Du ordentlich ernährt bist! Dein Rücken wird es dir noch danken!

Und mit Hormonen herumpfuschen würde ich da gar nichts. Man sollte nie ohe Grund in die Regelkreise eingreifen. Und "sein zu wollen wie die andern" ist m.E. kein Grund. Gewöhne Dir Depressionen deswegen schnell ab!

Sonst bekommst Du nachher noch welche, wenn Dein Nachbar ein schickeres Auto fährt als Du (oder ein schnelleres), wenn er ein größeres Haus besitzt, eine attraktivere Frau hat, mehr Geld verdient - es gibt genügend Gelegenheiten, auf andere neidisch zu sein.

Und wenn Du dann nicht gelernt hast, Dich mit dem zufrieden zu gebenn, was DU hast, dann sieht es sehr schlecht aus für Deine Zukunft!

Dann wirst Du immer ein unzufriedener Mensch sein, und womöglich auch ein garstiger, der sich ohne Rücksicht das zu holen müssen glaubt, was ihm zu seinem "Glück" noch fehlt. Echtes Glück sieht anders aus...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten