Frage von wiederkrank, 155

Vorübergehende Selbstbehandlung eines Basalioms?

Ich leide seit Jahren an Basaliomen an verschiedenen Körperstellen. Meinen Hautarzt suche ich regelmäßig auf und wurde auch schon mehrfach operativ behandelt. Mittlerweile erkenne ich neu auftretende Basaliome selbst. Seit einigen Wochen habe ich an der Schläfe wieder eines entdeckt. Da ich neben den operativen Eingriffen in leichteren Fällen mit Aldara behandelt wurde und ich davon noch "Restbestände" zu Hause hatte, behandele ich mich aktuell quasi selbst damit (ohne Rücksprache mit dem Arzt). Problem ist allerdings, dass sich die Hautstelle erheblich entzündet und vergrößert hat. Einen Hautarzttermin habe ich erst in drei Wochen. Aldara habe ich erst mal abgesetzt und suche jetzt nach Möglichkeiten die Entzündung (vorübergehend) in den Griff zu bekommen. Wäre es gefährlich hier z.B. Tyrosur Gel oder ähnliches anzuwenden?

Antwort
von evistie, 134

Tyrosur-Gel ist ein Breitbandantibiotikum. Das auf Dein Basaliom aufzutragen, ist nicht gefährlich, sondern allenfalls wirkungslos. Denn es mag wie eine Entzündung aussehen, ist aber vielleicht eine andersgeartete Veränderung des Basalioms.

Da Dich das Basaliom, bedingt durch Lage und Aussehen, sehr zu stören scheint, versuche doch, bei Deinem Arzt vorzeitig einen Termin zu bekommen. Alternativ hast Du vielleicht eine dermatologische Ambulanz in erreichbarer Nähe, die Dir das Basaliom entfernt?

Kommentar von wiederkrank ,

Danke für die schnelle Antwort. Der Hautarzt hat hier in der Gegend quasi das Monopol und grundsätzlich lange Wartezeiten für gesetzlich Versicherte. Zudem ist es mir beruflich (Vollzeit) nicht möglich mal schnell den Arbeitsplatz zu verlassen um zum Arzt zu fahren. Leider gibts hier auch keine dermatologische Ambulanz.  Ich werd aber trotzdem morgen versuchen telefonisch Kontakt zum Arzt aufzunehmen.

Antwort
von StephanZehnt, 113

Hallo

es ist sicher kein Problem wenn Du einmal eine Salbe benutzt  Bringen tut Dir allerdings eher die Aldara etwas.

Der Zusammenhang ist das dieser Basaliom (weisser Hautkrebs) ein semimalignen Tumor ist. Das heisst er ist halbbösartig  Er greift auch Knochen und Knorpel an. Nun ist da an der Schläfe der Schädelknochen nicht ganz so weit weg.

Das heisst ein Arzt sollte sich die Sache möglichst im frühen Stadium anschauen. Du solltest mit Deinem beh. Hautarzt sprechen ob er u.U. eine Vertretung hat  die das im Fall von Urlaub udgl. übernehmen kann.

In wie weit Du schon eine Chemotherapie  gemacht hast z.B. Efudix® mit
5-Fluorouracil als Salbe?

Nun wenn ich mich recht entsinne kann man das Problem am Anfang nur als Erhebung feststellen. Wenn sich die Stelle nun heftig entzündet hat sollte sich diese ein Arzt (zur Not Hausarzt die haben auch abends Sprechstunde mitunter ) ansehen. Es bringt da nichts mal schnell etwas zu versuchen.

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten