Frage von RoryG, 149

Vor Gewittern extrem geschwächter Kreislauf.

Woran liegt es, wenn man bei schwülem, gewittrigen Wetter so müde und schlapp ist dass man nur noch im Sofa hängt und die Hände sogar zittern. Ist das der Kreislauf? Wie besteht da der Zusammenhang?

Antwort
von pferdezahn, 140

Ja, dies kommt durch den Wechsel der Temperatur, zum anderen der veraenderte Luftdruck, was sich auf den Kreislauf bemerkbar macht. Unser Koerper versucht eine konstante Temperatur von 36 bis 37 Grad zu halten. Wird es nun aber zu heiss, dann muss der Koerper abkuehlen. Dafuer werden die Blutgefaesse erweitert, um mehr Oberflaeche zu erzeugen und somit besser Waerme abgeben zu koennen. Das ist ungefaehr so, als wenn man einen Gartenschlauch erweitert, dann laesst sich auch nicht mehr so effektiv Wasser dadurch pumpen, da der Druck abfaellt. Fuer den Koerper bedeutet das, gerade bei Menschen mit einer Vorbelastung oder auch Frauen, bei denen der Kreislauf haeufig etwas niedriger ist, dass das Blut leicht in die Beine sackt. Dadurch kann es einem schwindlig werden, oder man faellt sogar in Ohnmacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community