Frage von englishrose53,

vor 14 Tagen vom Rad auf die Stirn gestürzt, bis heute Zittern in den Gliedern

Leider bin ich vor 14 Tagen aus dem Stand heraus vom Rad auf die Stirn gestürzt. Nach Kopfröntgen und 2 Tage Krankenhaus ( zur Beobachtung) war alles OK. Keine Gehirnerschütterung oder sonstiges. Mit schönen Hämatomen im Gesicht bin ich nach Hause. Habe seitdem ein Zittern in den Gliedern mit einer gewissen Schwäche. Jetzt nach 14 Tagen mache ich mir Sorgen, was das sein könnte. Muss dazu sagen, dass ich vor drei Monaten zwei Bypässe und eine neue Herzklappe bekommen habe, seitdem auch Marcomar einnehme.

Antwort
von dinska,

Durch den Sturz ist dein Nervenkostüm durcheinandergewirbelt worden. Es dauert schon eine Weile bis sich alles wieder beruhigt. Ich würde dir zu kalten Gesichtsgüssen raten. Es gibt da solche Waschbeckenbrausen, man kann aber auch den Schlauch der Dusche nehmen und den Brausekopf abdrehen. Dann lagsam über die Stirn führen und immer in Kreisen um das Gesicht, die Kreise mal enger und wieder weiter führen. Dann das Gesicht nicht abtrocknen sondern die Hände andrücken und wieder ab, das restliche Wasser nur abtupfen und natürlich viel Ruhe, aber auch gymnastische Übungen und Atemübungen können dein Wohlbefinden wieder steigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community