Frage von Nidda88, 41

Von Schnupfen bis hin zu Rückenverspannung und Brennen in der Brust?

Hallo ihr lieben,

Unzwar stelle ich hier eine Frage die sich um meinen Freund dreht! Angefangen hat es bei ihm mit Schnupfen und leichtem Husten. Trotzdem ist er 2 wochen lang Arbeiten gegangen obwohl er sich evtl schonen hätte sollen. Nach diesen 2 Wochen war sein Hals so zu und entzündet das er zum HNO musste und von ihm bekam er Antibiotika und etwas für den Schnupfen. Es wurde dann auch besser mit Hals aber dann fing es an mit Schmerzen und Stechen in der Brust! Und zu allem Übel kamen noch wahnsinns Rückenschmerzen und Verspannungen dazu! An einem Sonntag ging es ihm so schlecht das sein Kopf total gewackelt hat :( und ich mir sorgen machte! Dadurch bekam er auch noch Angst und Panik. Und als währe das nicht genug, kommt jetzt Brennen in der Brust, Übelkeit und metallischer Geschmack im Mund dazu! Wir schmieren und massieren wie die verrückten. Beim Hausarzt war er schon 1000 x und jetzt hat er MRT termin wegen Rücken und eine Magenspiegelung bekommen.. zudem geht er auch zur Physiotherapie! Schmerzen im Hals hat er auch aber nur auf einer seite wenn er rein drückt!

Was kann das bloß alles sein?? Kann das alles ein Auslöser wegen dem Schnupfen sein? Er war auch seit oktober nicht mehr sportlich unterwegs wegen einer OP im Fuß! Kann es sein das seine Muskeln einfach total schlapp geworden sind?? Wir wissen nicht mehr weiter und können nur noch MRT und Magenspiegelung abwarten. Aber vlt hat jemand von euch auch sowas und weiß was das ist?! :( machen uns totale sorgen!

Danke schon mal

Antwort
von Nalfgar, 28

Es können 5 dinge sein erstes etwas seltenes was kaum wem bekannt ist.

zweitens was sehr sehr warscheinlich ist eine subform des brokenheart syndroms:Das völlig andere syntome hat nämlich:

Allgemeine Schwäche verschiedene Schmerzauslösende kontraktionen mangel durchblutung schmerzen in durch nerven stark vernetzen körper regionen wie linke brust genital bereich rücken und magen.

Meist ausgelöst durch einen psychischen schlag wie der tod eines lieben menschen wie bruder vater mutter tochter schwester sohn oder auch durch eine trennung,

Diese erkrankung kann auch psychische auswirkungen haben wie verdränungsverhalten (wie saufen und hoffnungslosigkeit bis hin zu katatonie extreme gesichtsblässe wie auch starke senkung der körpertemperatur und bläuliche augen (der bereich der sonst weiß wäre)

Müdigkeit und willkürliches hände zittern und in sehr extremen fällen verursacht es eine schmerz immunität und starke agressionen ein bekannter hatte mal diese syntome und folgendes passierte:

Zu anfang schmerzte sein magen und sein rücken dann verkrampften seine arme dann saß er 2 tage in seiner wohnung dann kam er zur arbeit und nachdem das fax einen fehler hate zerschlug er mit dem keyboard das fax und saute seinen chef mit einer tinten pratone zu dann schlug er ihn und wurde von der security abgeführt.

Dritte wäre ein mineralien mangel der durch mineralwasser mit hoher konzentration gelöst werden kann (warscheinlich ausserdem eisenmangel)

Vierte wäre eine krankheit deren namen ich grade vergessen habe aber diverse ähnlichkeit zu MS hat.

Das fünfte wäre ein chemisches ungleichgewicht im gehirn das die aufnahme gewisser stoffe hämmt

Kommentar von Ente63 ,

Hallo!!??
Ist dir überhaupt annähernd bewusst was du da geschrieben hast?
5 "Dinge" von denen du von 2 nicht einmal den Namen kennst?

Mineralienmangel, Ähnlichkeit zu MS, chemisches Ungleichgewicht im Gehirn und von der Security wurde auch noch jemand abgeführt, glaubst du wirklich das diese Antwort weiterhilft?

Sorry @Nidda88, ich kann dir leider nicht helfen aber bestimmt bekommst du noch Antworten die euch weiterhelfen können und vor allen Dingen Antworten von Menschen die auch wirklich Ahnung haben.

Kommentar von Nidda88 ,

Danke Ente63

Ja morgen ist MRT und Dienstag dann Magenspiegelung. Ich bin gespannt was dabei raus kommt

Antwort
von whoami, 15

Ich Rate zum besuch eines Osteopathen. Wenn im MRT und der Spiegelung nichts gefunden wird, ist der Osteopath die beste Anlaufadresse. NAch jahrelange Odyssee bei zig Orthopäden und Physios war der Osteopath der einzige, der wirklich helfen konnte, weil er auch als einziger die wirkliche Ursache der Schmerzen gefunden hat.

Kommentar von Nidda88 ,

Alles klar :) danke schon mal!! Hattest du denn auch schon sowas?

Kommentar von cyracus ,

@Nidda88, hier habe ich ausführlich zur Osteopathie geschrieben:

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/haeufige-rueckenprobleme?foundIn=list-ans...

Auch ich halte viel von Osteopathie, habe auch selbst gute Erfahrungen mit (m)einer Osteopathin gemacht.

Alles Gute Deinem Freund - und Dir auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community