Frage von Engelschen123, 124

Vitamin-D Mangel bei 8,5?

Hallo!

Ich habe einen Vitamin D Test machen lassen, dieser Wert steht bei 8,5. Meine Ärztin sagte mir, das dieser Werte im unteren Bereich liegt und schlecht ist. Ich habe Tabletten verschrieben bekommen; Dekristol 20000 IE

Diese soll ich alle zwei Wochen nehmen. Musste jemand diese Tabletten auch mal nehmen; habt ihr einen Unterschied gemerkt?

Alle zwei Wochen diese Pillen zu nehmen kommt mir so wenig vor.

Da ich in letzter Zeit viele gesundheitliche Probleme habe, oft Grippe, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Herz-Rythmusstörung, gehe ich jetzt davon aus das es an meinem Vitamin D Mangel liegt!

Habt ihr diese Tabletten auch mal genommen und wenn ja, haben diese geholfen!??

LG und einen schönen Abend

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bethmannchen, 98

Alle zwei Wochen diese Pillen zu nehmen kommt mir so wenig vor.

Du sollst sicher für die Dauer von zwei Wochen täglich eine Tablette nehmen. Alles andere macht nämlich keinen Sinn ;-)

Ja, und ein Wert zwischen 40 bis 80 ng/ml bzw. 100 bis 200 nmol/l ist im grünen Bereich. 8,5 ng/ml ist also entschieden zu wenig.

Vitamin-D-Mangel führt tatsächlich auch zu genau deinen Symptomen. kann sogar depressiv machen. Vitamin D bilden wir auch durch Sonnenschein in der Haut. Deshalb komm es besonders im Winter zu einem Mangel, den man dann im besten Fall nur als Frühjahrsmüdigkeit zu spüren bekommt. 

Rein prophylaktisch nehme ich genau die Tabletten in der durnklen Jahreszeit, also "zwischen Weihnachten und Ostern". Allein damit habe ich meine Osteoporose bisher vollständig eindämmen können und bleibe von Erkältungen weitgehend verschont. 

Antwort
von daut63, 94

Diese Menge ist eindeutig zu wenig, dann kommst du täglich auf 1428 IE. Bei deinen niedrigen Werten wäre mind. 5000-10000 IE täglich notwendig, selbst dann dauert es Monate bis die Werte im Normalbereich liegen. An Vitamin K2 auch dran denken, immer zusammen nehmen, z.B. mit 1 EL Olivenöl 


Antwort
von Hooks, 55

Viel zu wenig!

Nimm in der Anfangsphase von 1-3 Wochen mindestens eine Million Einheiten! Das ist sehr wichtig, um die Speicher aufzufüllen! Ich habe 3 Wochen lang täglich 50.000 IE genommen, inzwischen (1 Jahr) bin ich bei 50.000 IE pro Woche + 3.000 IE täglich durch Lebertran angekommen und fühle mich sehr wohl damit. (Überhaupt ist Lebertran sehr gut bei entzündlichen Prozessen)

Allerdings solltest Du dann auch K2 nehmen. Manche sagen, 400 yg, andere schwärmen für SuperK. Sauerkraut enthält es auch.

Lies mal das Buch von Jeff T. Bowles "hochdosiert" oder Rezensionen dazu.

Du solltest auch Magnesium nehmen, denn Mg wird vermehrt verbraucht bei D-Mangel.



Kommentar von Engelschen123 ,

Meinst du wirklich ?

Meine Ärztin hat mir davon abgeraten da es Nierensteine fördert.

Da ich durch meine tägliche Übelkeit kaum Flüssigkeit zu mir nehme, manchmal nur 0,5 Liter am Tag, habe ich etwas bedenken!

Kommentar von Hooks ,

Tja, da mußt Du abwägen.Ich habe noch nie gehört, daß jemand Nierensteine hatte, ich meine, das ist Panikmache der Pharmaindustrie. Das wäre ja eine Katastrophe, wenn die Leute auf einmal gesund würden!

Probiere es doch einfach mal 1 oder 2 Wochen aus. Meine stechenden Fingergelenkschmerzen waren nach ein paar Stunden wie weggeflogen. 50.000 IE von wlsproducts.

Hast Du mal Rohkost probiert? Iß ganz viel saftiges Obst und wässeriges Gemüse, alles roh, dann bekommst Du viel Flüssigkeit. Laß konzentriertes Essen wie Brot weg.

Wasch auch viel Wasser oder Wasser mit etwas Obstessig über die Haut, davon nimmst Du auch Flüssigkeit auf.

Wasser oder Obstessigwasser mit etwas gutem Honig kannst Du auch löffelweise (schluckweise) im Munde zergehen lassen, dann wird Dir vielleicht nicht so übel.

Kommentar von Hooks ,

Es vergeht vermutlich kein einziger Tag im Leben eines
Allgemeinarztes, an dem er nicht einem Patienten begegnet, der durch
einen Mangel an Vitamin D unter Kreislaufstörungen leidet. Diese können
sich durch Schwindel, Kopfschmerzen, unruhigen Schlaf, Anfälle von
Übelkeit oder fehlende Belastbarkeit bemerkbar machen. Der Beweis für
den Zusammenhang kann leicht erbracht werden: Der gemessene Vitamin
-D-Spiegel ist unter 30 ng/ml und eine Korrektur des Spiegels auf Werte über 50 ng/ml lässt alle Beschwerden verschwinden. Hierbei ist es zum Glück unerheblich, ob diese Probleme schon viele Jahre bestanden.

Sicherlich ist es verblüffend und erschütternd zugleich, dass eine
wichtige, rein wissenschaftlich definierte Diagnose von der
medizinischen Forschung übersehen wurde. Es ist wie die
Suche nach versteckten Goldbarren in einem Haus. Alle Räume , alle
Nischen und möglichen Verstecke wurden immer wieder ausgeleuchtet, ohne
dass man irgendetwas gefunden hätte. Eines Tages stellt irgendjemand
fest, dass alle Wände aus aufgeschichteten Goldbarren bestehen. Es ist
schon vorstellbar, dass man eine solche Meldung für die Phantasie eines
Spinners hält. Sicherlich könnte man sie mit einem Lachen übergehen.

Man könnte aber auch an beliebiger Stelle beginnen die Wand zu prüfen,
indem man den Putz abschlägt. Ich schätze, dass 80 % aller Menschen
lieber den schönen Wandputz erhalten würden statt die spinnige
Behauptung zu prüfen. Das soll heißen, dass man lieber die gewohnte alte
Sicht der Dinge behält, statt mit einem Schlag gegen die Wand eine Blamage zu riskieren. Der Begriff der Revolution verwirft
die alte Bewertung und entwickelt ein neues Wertekonzept: Wände werden
zu Türen. Das Phantastische an dieser Entdeckung ist, dass sie nicht
einigen wenigen Kranken nützt, die man erst mühsam irgendwo aufspüren
muss.

Kommentar von Engelschen123 ,

Danke!

Das Buch habe ich mir nun bestellt. Versuche ab heute jeden Abend eine Vitamin D 20000IE zu nehmen .

Kommentar von Hooks ,

Nein! Morgens! Vitamin D wird morgens besser aufgenommen! (nimm lieber 2)

Und abends Magnesium, besser 3x amTag.

Ja, gute Idee, mach das, und dann berichte mal, ob und wann es Dir besser geht, ja?

Aber Bbrauchst Du auch, 3x ratiopharm komplex! Du hast viel zuwenig B1.

Kommentar von Engelschen123 ,

Hallo,

Du hast mir letztens du gute Ratschläge gegeben, bzgl des Vitamin d Mangels. Ich nehme jetzt jeden Tag eine Weichkapsel Vitamin D 20000IE.

Mein Wert war bei 8,5. Wie lange dauert es ungefähr bis sich der Wert normalisiert m hat, kennst du dich da aus?

Habe dir auch eine persönliche Nachticht geschickt!

Viele Grüße!

Kommentar von Hooks ,

Im Buch von Dr. von Helden steht, wie man das ausrechnet. Habe es gerade nciht zur Hand. Aber er schreibt auch auf derWebseite vitamindelta, guck mal da rein.

D wird aber auch regelmäßig verbraucht, das mußt Du schon weiter zuführen.

Nimm aber auch genügendK2 zu Dir.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-k-ia.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten