Frage von MAXIII, 62

Verursacht Schleim im Hals den Husten?

Wenn ich Schnupfen habe, läuft mir meist auch der Schleim den Rachen herunter. Dann bekomme ich auch immer eine Bronchitis. Kann es sein, dass das durch den Schleim kommt? Könnte ich das unterbinden?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Keksdose, 54

Der Husten wird nicht vom Schleim verursacht, aber der Husten befördert den Schleim nach draußen. Der Hustenreiz also, wenn der Hals verschleimt ist, der ist schon dazu da, den Schleim nach außen zu bringen. Ja, ja, demnächst wird es wohl wieder losgehen mit der Erkältungs- und Grippezeit. Mir graut auch schon ein wenig davor. In dieser Hinsicht ist die warme Jahreszeit schon deutlich angenehmer. Ich wünsche dir einen infektarmen Winter.

Antwort
von Hooks, 45

Nein, Du hast Schleim, weil Du entweder einen Infekt hast oder verchleimt bist durch Milch oder Getreide. Der Husten kommt nicht vom Schnupfen, das ist nur eine weitere Phase sozusagen. Man nennt das absteigenden Katarrh.

Laß mal Milch /-produkte, Zucker, Weißmehl weg, und dann schau mal weiter.

Kommentar von Zweimal ,

Reine Werbeseite, die mit diesen falschen Behauptungen

"Leider ist Brot aus solch einem Mehl nicht nur nutzlos, sondern auch außerordentlich schädlich, da es den Organismus nicht minder übersäuert und verschleimt als das z. B. auch Milchprodukte tun"

nur die gleichzeitg angebotenen "Gegenmittel" verkaufen will.

Durch Brot und/oder Milch wird der menschliche Organismus weder "übersäuert" noch "verschleimt".

Kommentar von pferdezahn ,

wenn man es nicht isst.

Kommentar von Zweimal ,

Kann man mit ruhigem Gewissen tun.

Kommentar von Hooks ,

Zweimal, behaupte doch nicht immer Sachen, die Du gar nicht verstehst - nur aus der Theorie zu glauben kennst.

Ich habe gerade eine gesunde Zeit hinter mir und muß sagen, es stimmt einfach! ohne Getreide und Milch schleimt der Körper viel weniger!

Selbst das rohe Getreide hat geschleimt, jedesmal beim Essen mehr (1x pro Woche habe ich es genommen), bis hin, daß wieder eine NNH-Entzündugn fällig war.

Du kannst Deine Schulmedizin verteidigen, wie Du willst - immer mehr Menschen entdecken, daß sie sich damit nichts gutes tun. Und wenn das alles nur private Empfindungen sein sollen - da kann man gut reen und den Menschen Dinge suggerieren. Ichhabe es ausprobiert, und es bestätigt gefunden. Deine Schulmedizin dagegen macht mich krank.

Neulich bekam ich ganz viel Joghurt (einige EL), die haben zu tagelangen Schmerzen im ganzen Gestell geführt - total übersäuert war das alles! Erst nach Entgiftungen ging es mir wieder besser.

und wenn andere Menschen hier um Rat fragen, sagen wir ihnen, was uns krank gemacht hat - vielleicht hat es sie auch krank gemacht.

Behaupte weiter, daß Getreide und Milch weder schleimt noch säuert - meine Erfahrungen und die Erfahrungen anderer bestätigen einfach die Behauptungen der Experten in der Naturmedizin.

Kommentar von Zweimal ,
  1. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

  2. Zweimal, behaupte doch nicht immer Sachen, die Du gar nicht verstehst - nur aus der Theorie zu glauben kennst.

Äh, werden wir jetzt wieder persönlich beleidigend?

Und wenn das alles nur private Empfindungen sein sollen...

Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht:

Hier handelt es sich allerdings um private Vermutungen, die widerlegt sind und jeder realen Grundlage entbehren.
Aber gegen Glauben läßt sich halt nicht argumentieren.

Und ehe jetzt der Support ermahnt:

Finito und basta!

Kommentar von Hooks ,

Die reale Grundlage ist doch die, daß Menschen gute Erfahrungen damit gemacht haben und von hiren Beschwerden geheilt werden.

Wenn "wissenschaftlich" was dagegen sprechen sollte, scheint mit der Wissenschaft was nicht zu stimmen...

Kommentar von Zweimal ,

Es stimmt etwas nicht mit der Zuordnung der "guten Erfahrung".

Aber das wurde schon öfters erläutert und muß hier nicht wiederholt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community