Frage von WildeMaus86, 31

Verfrühte Wechseljahre?

Hallo, mich beschäftigt eine Frage: Ich hab es schon immer, dass mir schnell sehr warm ist und ich zügig und viel schwitze, aber ich hab das Gefühl es wird immer schlimmer! Wenn ich morgens wach werde, so gegen sieben Uhr, dann gehe ich direkt duschen.Der Raum ist nicht extra beheizt, oder so, aber schon während ich mich abtrockne, fange ich das schwitzen an.Mein Gesicht ist dann total nass und am Rücken laufen dann auch schon die ersten Tropfen! Wenn andere frieren, ist mir so warm, dass ich am geöffnetem Fenster sitze; oft noch mit Fächer in der Hand!Bin am 20.05 dreißig geworden, könnten das verfrühte Wechseljahre sein; so kurz nach einer Schwangerschaft???(drittes Kind, drei Monate jung!) Meine Mutter klagte damals mit 33 über Wechseljahre, doch fragen kann ich sie dazu nicht mehr, da sie kurze Zeit später verstarb (Unfall) Ich habe zwar noch 74kg auf 1,66 m (Habe 2014 meinen zweiten Sohn bekommen und im März 2016 meinen dritten Sohn, sodass ich in der letzten Schwangerschaft noch zehn Kg von der vorigen Schwangerschaft übrig hatte!), aber bin deswegen nicht stark übergewichtig und vor der Schwangerschaft war mit meiner Schilddrüse auch noch alles okay!.. Zu welchem Arzt muss ich mit diesem Problem? Viele Grüße und lieben Dank im Voraus für die Antwort!

Antwort
von luckyluke91, 16

Hallo "WildeMaus86",
hier sind die Symptome der "Wechseljahre" aufgelistet.

-Hitzewallungen

-Schweißausbrüche

-Stimmungsschwankungen

-Depressivität

-Schlafstörungen

-abnehmende Leistungsfähigkeit

-Erschöpfungszustände

-Trockenheit der Scheide

-sexuelle Probleme

-Harnwegsinfektionen

-Blasenschwäche

-Reizbarkeit

-Nervosität

-Gewichtszunahme

-Spannungen in der Brust

-Haarausfall am Kopf und verstärkter Haarwuchs im Gesicht

Wichtig zu wissen ist! Die oben genannten Symptome können durch den veränderten Hormonhaushalt in den Wechseljahren hervorgerufen werden. Es können auch viele andere Ursachen diese Symptome hervorrufen.

Am besten gehst du zu deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin und klärst diesen / diese über deine Beschwerden auf. Und dann wirst du sehen, ob du in den verfrühten Wechseljahren bist, oder ob deine Beschwerden eine andere Ursache haben. 

Kommentar von WildeMaus86 ,

Hey, Dankeschön für die schnelle Antwort! Hm, dann werde ich mich wohl bald mal zum FA begeben müssen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community