Frage von derBaer10, 115

Vererbten Bauch wegbekommen?

Hallo Leute,

mich plagt seit Jahren schon das selbe Problem: mein Bauch! Bei mir gibt es aber einen kleinen Unterschied zu anderen Frauen. Mein Bauch ist vererbt. Oma hat ihn meiner Mama vererbt und Mama hat ihn mir und meinem Bruder vererbt. Selbst zu Zeiten wo ich sonst ziemlich dünn war, war dieser blöde Bauchansatz da. Ich schäme mich total für ihn, denn ohne ihn wäre ich richtig schlank. Wisst ihr wie ich ihn wegbekomme ohne Fettabsaugung?

Antwort
von giulia92, 115

OH GOTT! das kenne ich auch. hatte das gleiche problem. ich nahm nur dann dummerweise einiges zu, um mich jetzt mit dem abnehmen herumzuplagen. jetzt hab ich neben dem ansatz, der damals so 2,5-3cm unterhalb des bauchnabels losging, meine hüftgoldfalten noch zusätzlich. aber will nciht jammern, bin selbst schuld.

ich glaube, bei solchen sachen bringt maximal eine op was, es sei denn du hast die günstigeren alternativen wie bewegung und gesunde ernährung in kombination schon durch.

Meine Mama ist trotz 3 Kindern mit Kleidergröße 36 echt schlank - in meinen augen. aber auch sie hat das problem, dass das bäuchlein unter engen tops und kleidern immer so nervig heraussteht und das gewebe auch nicht fest ist. sie macht regelmäßig bauchübungen und hat es damit unter kontrolle, aber ich würde sagen, dass sie eine exrem schlanke figur hätte, wenn dieser bauchansatz nicht wäre.

oder. was mir auch noch einfällt: hast du mal beobachtet, ob du irgendwie ein blähgefühl hast? ich meine jetzt nciht das ständige gefühl, pupsen zu msüsen. aber bereits bei leichten lebensmittelunverträglichkeiten bläht sich der bauch, was den natürlichen ansatz quasi noch mehr betont. beobachte das mal, vielleicht ist das auch ein kleiner hilfreicher tipp.

Kommentar von derBaer10 ,

Gott sei Dank jemand der das gleiche Problem hat :D Genau so ist es bei mir. Unter dem Bauchnabel. Ich könnte figurbetonte Sachen eigentlich tragen, wenn da nicht dieser olle Schwabbelbauch wäre. Also ein Blähgefühl hab ich nicht. Glaub ich. Dadurch, dass bei mir auch ein Reizdarm diagnostiziert wurde, und ich bevor ich mit Orangensaft angefangen habe, sehr unregelmäßigen Stuhlgang hatte, war der Bauch noch größer. Dadurch dachte ich, ich war an sich schon dick. Vor kurzem habe ich eine Diät gemacht. Dadurch hab ich aber auch nicht abgenommen trotz Sport und gesunder Ernährung. Ich glaube das liegt an der Pille. Bräuchte ich nen extra Termin um mir eine andere Sorte zu holen? Ich denke mal ich werde es jetzt mit Bauchmuskeltraining probieren. Denn in ein paar Wochen fahren wir in den Urlaub und da möchte man ja gut aussehen :D

Kommentar von alegna796 ,

Mach Dir nix draus, ich habe das Problem auch, meine Mutter hatte es, meine Oma und auch meine Tante. Wir müssen damit leben.

Antwort
von Fischkopp, 102

Hallo derBaer10,

das einzige was dir wirklich helfen kann sind entsprechende Übungen. Google mal "Waschbrettbauch" und suche dir einige aus. Ohne ein paar Schweißtropfen wird es aber nicht gehen! Wünsche dir viel Erfolg! Fischkopp

Kommentar von derBaer10 ,

Danke :)

Kommentar von Fischkopp ,

Bitteschön!

Antwort
von Sallychris, 78

hallo

Wir sind alle nur Menschen und jeder schaut anders aus, jeder hat andere Probleme, bei Dir scheint es der Bauch zu sein. Wenn Du sonst keine Probleme hast, so freu Dich und trage dein Bäuchlein mit Stolz, es ist keine schwere Krankheit die eine OP notwendig machen würde - freu Dich. Auch eine Fettabsaugung ist eine OP und auch hierbei kann es zu Komplikationen kommen und da sie unnötig ist, würde ich nicht mal an einen solchen Eingriff denken und damit evtl. meine Gesundheit aufs Spiel setzten.
Alles Gute - Sallychris

Kommentar von derBaer10 ,

Danke für deine Antwort. Aber kein Mensch findet sowas schön. Und ich werde nicht dazu stehen weil er schon immer störend war.

Antwort
von Hulda, 71

Kleine Schönheitsfehler hat jeder. Ich habe dicke Oberschenkel bekommen, das ist nicht besser glaube mir. Wenn ich kurzen Hosen tragen möchte, sieht es immer aus, wie ein Krautstampfer. Du solltest die Sache gelassen sehen. Mit ein paar Bauch-Übungen schaffst du es vielleicht, ihn wenigstens ein wenig straff zu bekommen. Aber steigere dich bitte nicht hinein. So wie du bist, bist du schon recht.

Antwort
von Shivania, 58

Was hier steht stimmt nur teilweise - ich habe die Erfahrung, dass ein Bauchansatz recht einfach wegzubekommen ist - durch Schwingen auf dem Trampolin!

Nachteil: Es ist zwar einfach - aber auch ein wenig anstrengend. Durch das Schwingen kommt die Verdauung in Schwung, die Organe arbeiten auch besser und der Bauch (bei vielen auch die Oberschenkel) können schlanker werden... ob es bei allen funktioniert kann ich nicht garantieren. Aber bei mir hat es geklappt!

Antwort
von dinska, 55

Du kannst froh sein, dass du nichts anderes vererbt bekommen hast. Es wird immer was geben, was einen nicht gefällt. Das sagt dir jemand, der auch einen Bauch vererbt bekommen hat. Mir gefällt er auch nicht, aber mich dafür schämen, das ist mir noch nie in den Sinn gekommen. Ich habe schon etliches unternommen um ihn wegzubekommen. Aber er hat immer gesiegt. Deshalb nehme ich ihn so wier er ist, was anderes bleibt mir sowieso nicht übrig.

Antwort
von pferdezahn, 50

Da mir das spanisch und unlogisch vorkam, habe ich mich Mal schlau gemacht. Einen dicken oder fetten Bauch kann nicht vererbt werden, sondern nur Krankheiten. Also hat Deine Oma, Deine Mama und auch Du, zu tief in den Kochtopf geschaut, und vielleicht auch zu viel genascht. Da gibt es nur eins; - ein paar Kilos muessen gehen. -

Kommentar von derBaer10 ,

Nein haben wir nicht ;) Meine Tante hat den auch und die ist ansonsten total dürre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community