Frage von silver1602, 33

Verdauungsprobleme, Ausbleiben der Periode, Auslandaufenthalt,..... Hilfe, was soll ich tun?

Hallo zusammen Ich bin 19 Jahre alt und bin seit Oktober 2013 in Australien. Die ersten zwei Monate war alles normal mit meinem Körper. Ende Dezember bekam ich plötzlich Verdauungsprobleme. Alles hat angefangen mit Durchfall und danach Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen. Nach ca. 2 Wochen war es wieder besser, hatte jedoch immer wieder Probleme mit Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Blähungen, kurze Verstopfen (kein häufiger Stuhlgang) oder schwacher Durchfall. Auch mit meiner Periode habe ich Probleme. Ich hatte immer schon einen unregelmässigen Zyklus (zw. 24-38 Tage oder auch länger), doch im Januar habe ich die Periode nur kurz einen Tag bekommen und bis jetzt ist sie noch kein weiteres mal gekommen. Ich ging zum Arzt Ende Januar und der hat mir Pariet verschrieben und das habe ich einen Monat genommen. Die Verdauungsprobleme sind schon besser. Sicherheitshalber habe ich auch Schwangerschaftstests gemacht, welche alle 3 negativ ausgefallen sind (trotzdem schwanger?). Natürlich esse ich hier anders und treibe auch keinen Sport. Können Sie mir einen Rat geben? Soll ich warten bis ich Ende März wieder nach Europa komme? Kann es sein, dass die Verdauungsprobleme und das Ausbleiben der Periode von der Klimaveränderungen kommt (auch erst nach 2 Monaten)? Besten Dank und lieben Gruss Silver1602

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Xsaelzbrot, 29

Ein geändertes Klima, andere Lebensmittel, andere Essgewohnheiten und ein anderer Lebensstil überhaupt. Da kann es schon zu solchen Beschwerden kommen. Versuch für deinen Darm mit der bestmöglichen Ernährung zu tun was du kannst. Den Rest musst du dann wirklich über Medikamente abdecken. Deinen Zyklus kannst du nicht mehr verändern, es sei denn du nimmst noch Hormone ein. Aber damit würde ich doch lieber warten, bis du wieder in Deutschland bist. So eine Klimaveränderung kann es wirklich in sich haben. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von gerdavh, 30

Hallo, ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass die Verdauungsprobleme und auch das Ausbleiben der Periode mit Deinem veränderten Lebensstil zusammenhängen. Du wirst andere Nahrungsmittel zu Dir nehmen und auch der Hormonahsuhalt reagiert auf veränderte Lebensumstände sehr schnell. Wenn Du Ende März wieder zu Hause bist, würde ich solange warten. Dann kannst Du hier zu Deiner Frauenärztin, falls Du dann noch immer Probleme haben solltest. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community