Frage von boulderman, 24

Verantwortungsloser Lehrer!! Ich hätte sterben können!!

Also... wir haben einen Neuen Turnlehrer bekommen (komisch so kurz vor den Ferien ich weiss) und der weiss noch nicht dass ich Asthma habe... Ich hab also meinen Spray meinem Lehrer gegeben weil wir draussen joggen waren (ich hab das einfach so getan ohne Nachzudenken weil ich das beim alten lehrer auch immer tun konnnte), als wir dann draussen waren sagte ich meinem besten Freund er soll nicht auf mich warten was er dann auch tat, ich war also zu hinterst... Der alte Lehrer rannte sonst immer neben mir. Ich konnte nicht mehr und hielt an, dann kam mein Lehrer und drängte mich weiter zu rennen! Ich japste nach Luft und sagte nur Spray, Spray, bitte! Er drängte mich weiter zu rennen und ignorierte meine Hilferufe!! Kurz nachdem er mich überholte brach ich zusammen. Irgendwann kam wohl mein Freund zurück weil er merkte dass ich noch nicht da war. Der Lehrer sagte er hätte den Spray in der halle gelassen "ausversehen" mein Freund rannte also so schnell er klnnte zurück und holte mir den Spray. Als er wider da war und ih den Spray nehmen konnte war danach wieder slles einigermassen ok. Er hat meinen Lehrer so fertig gemacht!!! Der Lehrer ist doch verantwortungslos oder was sagt ihr zu der Sache? Wenn ich ihm ja noch gesagt habe ob er das mitnehmen könne und er genickt hat!!!! Ich hätte sterben können!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 24

Wenn du einen neuen Lehrer hast, musst du ihn unbedingt auf dein Asthma hinweisen, nur dann kann er sich verantwortungsvoll verhalten.

Antwort
von gerdavh, 24

Hallo, die Angelegenheit kann man hier von zwei Seiten sehen. Du hättest dem Lehrer unbedingt mitteilen müssen, dass Du Asthma hast und ihm deshalb das Spray gibst, damit Du es im Bedarfsfalle zur Hand hast. Andererseits finde es ich schon unglaublich, dass ein Lehrer, ohne anscheinend zu schauen,was er da in die Hand bekommt, es einfach weglegt. Ungeheuerlich finde ich auch, dass er nicht erkannt hatte, dass Du ja ganz offensichtlich ein schweres Problem hast. Ich bin der Ansicht, dass dieser Vorgang - unter Beisein des Schulleiters - zwischen Dir und dem Sportlehrer besprochen werden sollte. Schon allein, um zu verhindern, dass so etwas nochmals passiert. Der Lehrer wird in diesem Gespräch sicherlich sagen, dass Du darüber hättest informieren müssen - Du hingegen hattest dem Lehrer vertraut, da Du es nicht anders gewohnt warst. So würde ich an Deiner Stelle auch argumentieren. Alles Gute. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hallo boulderman, ich habe mich inzwischen nochmal schlau gemacht. Dass Du Asthmatiker bist , muß in Deinen Schulakten stehen und die hat ein neuer Lehrer durchzulesen. Weiterhin hätten die Kollegen oder sogar die Schulleitung, zumindest Dein Klassenlehrer, dahingehend informieren müssen, wie krank Du bist. Außerdem finde ich einen Sportlehrer, der nicht erkennt, dass einer seiner Schüler einen Asthmaanfall hat, für absolut unfähig. Ich würde das nicht so stehen lassen - beschwere Dich bei der Schulleitung, nimm evtl. einen Elternteil oder Deinen Freund mit. Gerda

Antwort
von Kunterbunt27, 21

Ich finde auch, dass die Schuld bei deinem Lehrer liegt. Über die Krankengeschichte seiner Schüler sollte gerade ein Turnlehrer Bescheid wissen und wenn er schon sieht, dass du am Röcheln bist, darf er das nicht einfach abtun. Im schlimmsten Fall - wenn du das möchtest - könntest du versuchen, Anzeige zu erstatten (wobei ich nicht weiß, wie lange das schon her ist und ob das ohne "richtige" Beweise überhaupt geht), aber das halte ich nicht für vernünftig. Wenn dich das derart beschäftigt, solltest du dich vielleicht mit deinen Eltern und deinem Lehrer zusammen setzen und kurz darüber reden. Wenn er sich ohnehin entschuldigt und seinen Fehler eingesehen hat, würde ich an deiner Stelle eigentlich nichts mehr machen - aber wenn das nochmal passiert, solltest du Schritte gegen ihn unternehmen.

Antwort
von Ente63, 15

Hallo boulderman!

Natürlich ist es schlimm was dir da passiert ist, ich weiß bei Atemnot bekommt man Todesangst!

Aber es ist nichts passiert, du hast es unbeschadet überstanden. Kann es damit nicht einfach gut sein? Einfach froh sein das es gut ausgegangen ist?

Dein Lehrer hat das nicht mit Absicht gemacht, wollte dich nicht in Gefahr bringen. Warum er so gehandelt hat kann ich dir natürlich nicht sagen, viell. Verkettung unglücklicher Umstände, du hast dich auf ihn verlassen, er war scheinbar nicht ausreichend informiert. Du solltest etwas Nachsicht mit ihm haben, nicht nur Schuldzuweisungen, glaub mir auch er wird daraus gelernt haben.

Alles Gute!!

Antwort
von anna61, 14

Warum hast du das Spray nicht selbst eingesteckt?

Im Prinzip darf der Lehrer dir das Spray gar nicht geben da er ja nicht weiß was drin ist und auch noch keine offizielle Ein/An-weisung dafür bekommen hat.

Bevor ich hier sage dass der Lehrer verantwortungslos ist stellt sich mir die Frage ob da nicht jemand ganz anderer seiner Verantwortung nicht nachgekommen ist.

LG Anna

P.S.: Gut dass du alles soweit gut überstanden hast. Es war sicher ein schlimmes Erlebnis für dich!

Kommentar von boulderman ,

Wir dürfen im Sport nichts bei uns tragen weswegen ich es ja auch dem Lehrer gegeben habe!

Antwort
von Lisssel, 15

Entschuldige mal aber du hast Asthma nicht dein Lehrer. Also hast du auch die Konsequenzen zu tragen!!!!! Wenn er neu ist, konnte er wohl kaum wissen, dass du Astma hast und das Asthmaspray war!!!! Das Spray hast du immer bei dir zu tragen und nicht an andere weiter zu reichen!!! Überleg mal wieviele Schüler ein einziger Lehrer hat!!! Dass er sich nicht alles beim ersten mal merken kann ist klar!!

Kommentar von boulderman ,

Wir waren nur 8 Schüler. Er hätte unsere Krankenakten lesen müssen. Ich hab ihn gefragt ob er es mitnehmen kann und er hat genickt!

Kommentar von anna61 ,

Auf was für einer Schule bist du dass es Krankenakten gibt? Das ganze sieht natürlich anders aus wenn an der Schule ausschliesslich oder viele kranke Kinder unterrichtet werden.

Ansonsten gilt das Arztgeheimnis und ein Lehrer darf eine Krankenakte gar nicht lesen! Außer mit schriftlicher Einverständlicherklärung der Erziehungsberechtigten.

Kommentar von gerdavh ,

Hallo anna61, boulderman spricht hier von den Schulakten, in denen nicht nur die Personalien, Adresse u.ä. aufgeführt sind, sondern auch ernsthafte Erkankungen, die ein Lehrer wissen muß. Eine neue Lehrkraft ist verpflichtet, wenn die anderen es schon versäumen, darauf hinzuweisen, diese Akten vor Antritt in dieser Klasse zu lesen. Um Ereignisse wie dieses zu vermeiden, müssen solche Erkankungen vermerkt sein. Gerda

Kommentar von boulderman ,

Ja genau das meine ich. Und bei mir steht wirklich drin das ich Asthma bronchiale und Belastungsasthma habe.

Antwort
von pferdezahn, 14

Wenn der neue Lehrer genau Bescheid wusste, bzw. Du hast ihm gesagt, wie noetig Du den Spray benoetigst, dann duerfte er wohl geschlafen haben. Dies kann man ohne weiteres dem Rektor melden. Aber anderseits, warum behaelst Du denn den Spray nicht bei Dir? So viel Platz nimmt der doch nicht weg, um ihn in irgendeine Tasche zu stecken?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten