Frage von LeaMia98, 114

Verätzung und jetzt Wundheilungsstörungen

Hallo :) hoffentlich sind hier ein paar Leute dabei die sich gut auskennen! Ich bin jetzt 16 Jahre alt und eigentlich komplett gesund. Vor 2 Jahren habe ich mir leider den linken Handrücken veräetzt...die Wunde hat ein gutes halbes Jahr gebraucht zu verheilen. Dann dachte ich ich hätte es endlich geschafft..aber falsch gedacht..sobald ich auch nur eine kleine schürfwunde an der hand hab, wird sie ziemlich schnell VON ALLEINE tiefer und blutet sehr oft und stark. Selbst kleinste Wunden bleiben Wochen bis Monate offen. (Bsp. offener Mücksenstich 7 Monate) . Die Ärzte sind ziemlich ratlos..probieren einiges aus und sobald sie nicht mehr weiter kommen behaupten sie felsenfest ich würde die wunden selber manipulieren...was natürlich nicht stimmt...Mein Hausarzt versucht schon so sachen wie Hauttransplantationen oder Schienen durchzusetzten..aber Krankenhäuser und spezielle Kliniken nehmen mich garnicht ernst..klar die wunden sind jetzt nicht riesig..aber Monatelang mit Schmerzen und Verbänden rum zu laufen ist natürlich kein Spaß..und das bei jeder vorerst kleinsten Verletzung. Meine Blutgerinnung hat man bereits in einer Blutklinik gecheckt und da war alles in Ordnung. Da ich eigentlich begeisterte Hobbyschwimmerin bin und das so ja nicht möglich ist..hoffe ich das mir hier jemand helfen kann! Kann es denn sein das das jetzt was mit der Verätzung zu tun hat..oder warum heilen die Wunden nicht? Warum bluten sie immer wieder so stark? und hat jemand ideen was man machen kann? Vielen Dank im vorraus! Ich bin inzwischen echt verzweifelt :/

Antwort
von gerdavh, 96

Hallo, wurde bei dir mal getestet, ob du eventuell Diabetes hast? Das fällt mir bei Wundheilung stoerungen als erstes ein,weiterhin kommt als Ursache extremer Vitaminmangel in Frage. Nimmst du Medikamente ein? Um welche Säure handelt es sich? Was haben die Ärzte damals gesagt welche Hautschichten veraetzt wurden? Schreib uns das bitte mal; wenn möglich, ein Bild einstellen. Lg Gerda

Kommentar von LeaMia98 ,

Ich denke mal sowas wie diabetes und Vitaminmangel wäre im Blutbild sichtbar gewesen oder? Medikamente nehm ich keine :) Also das mit der Verätzung ist bisschen komplizirter..es ist im Chemie unterricht in der Schule passiert und eigentlich hatten wir keine gefährlichen Stoffe, doch plötzlich hat das reagenzglas geschäumt und alles ist über die hand gelaufen! Daher kann keiner sagen was es war. Und die Ärzte haben mir auch nicht gesagt welche Hautschichten verletzt wurden.

Kommentar von gerdavh ,

Bestimmung des Vitaminhaushaltes, Kalium und Calcium u.a.m. gehört nicht zum großen Blutbild. Das muss der Arzt separat anfordern. Blutzuckerspiegel kannst Du auch selbst durch einen Test aus der Apotheke bestimmen. lg Gerda

Antwort
von Medicus92, 55

Hallo,

es wäre interessant zu erfahren, welche Substanz die Verätzung verursacht hat. Die Stelle an der sich die Verätzung befunden hat, braucht eine gewisse Zeit, bis sie sich regeneriert hat. Narbengewebe ist generell sehr empfindlich und anfällig für Verletzungen. Zur Stabilisierung des Narbengewebes würde ich es mal mit der rezeptfreien Kelofibrase Sandoz Creme probieren und diese 2-3 tgl. auf das betroffene Areal leicht einmassieren.

Ansonsten empfehle ich einen Besuch beim Dermatolgen, falls dieser noch nicht erfolgt ist. Alternativ könnte auch ein plastischer Chirurg weiterhelfen.

http://www.netdoktor.at/therapie/narbenbehandlung-8589

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Kommentar von gerdavh ,

Kelofibrase darf auf keinen Fall auf verletzter oder zur Zeit entzündeter Haut angewandt werden. Das enthält unter anderem Kampfer.

Kommentar von StephanZehnt ,

Um das einmal auf den Punkt zu bringen die Inhaltsstoffe der Creme

alpha-Tocopherol Campher Cetylstearylalkohol Citronensäure, wasserfrei Dinatrium edetat Erdnussöl Zubereitung Geruchskorrigens Glycerol dioleat Glycerol laurat Glycerol monooleat Harnstoff Heparin, Natriumsalz Kalium sorbat Levomenthol Oleyl oleat Palmitoyl ascorbinsäure Propylenglycol Sorbinsäure Wasser, gereinigt Zitronen Zubereitung

Es soll eine Narbencreme sein - wen die Betroffene sogar bei einem Mückenstich Probleme hat Finger weg davon und seifenfreie Waschlotion und eine Wasserfreie Creme benutzen also Balsam gibt es zum Beispiel bei der Babykosmetik! (z.B. Baby Sanft Wind & Wetter Balsam wasserfrei)

Antwort
von gerdavh, 65

Hallo, ich melde mich nochmal

Mein Hausarzt versucht schon so sachen wie Hauttransplantationen oder Schienen durchzusetzten..aber Krankenhäuser und spezielle Kliniken nehmen mich garnicht ernst

Was für eine Schiene? Wenn eine dermatologische Klinik Dir von einer Hauttransplantation abrät, werden die ihre Gründe haben. Du musst Dir auch nicht vorstellen, dass eine Hauttransplantation eine Kleinigkeit ist. Erstens wird Dir - meistens nimmt man da den Oberschenkel - ein Stück Haut entfernt und dann hast Du erstmal zwei Wunden. Und zweitens ist nicht gesagt, dass das Implantat angenommen wird. Ich habe schon Fälle gesehen, wo die implantierte Haut nicht eingewachsen ist. Hier noch ein Link zum Thema Wundheilungsstörungen bei Verätzungen und Aufführung der eventuellen Ursachen der mangelnden Wundheilung

http://www.med-college.de/de/wiki/artikel.php?id=626&lan=1

lg Gerda

Kommentar von LeaMia98 ,

Das eine Hauttransplantation keine Kleinigkeit ist ist mir schon klar..und ich hätte auch kein problem damit wenn sie sagen ok also eine transplantation ist nicht möglich aber wir haben folgende möglichkeiten...aber eine Transplantation auszuschliessen und mich dann nach hause zu schicken ist ziemlich blöd.

Kommentar von gerdavh ,

Ein Vitaminstatus gehört nicht zum normalen Blutbild. Da muss der Arzt separat ankreuzen, wenn das bestimmt werden soll. Frag doch mal nach, ob sie bei jemals den Nüchternblutzucker bestimmt haben. lg Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 47

Hallo Lea,

Du hast sehr viel geschrieben aber man müsste wissen mit welcher Intensität dies jeweils Ob die Schmerzen nur ganz ganz kurzfristig da sind oder schon ....

Also

  • Wundheilungsstörungen
  • mit Schmerzen
  • im Handbereich
  • Nach einer Verätzung

Ich weis nicht ob bei Dir bei Wunden auch schon einmal medizinischer Honig (Verbände udgl.. verwendet worden ist (Apotheke).

Ich würde Dir raten einmal im Internet nach dem Begriff Morbus Sudeck zu schauen und die Symptome einmal mit Deinen zu vergleichen ob es da Parallelen geben könnte.

http://www.sudeck-crps.de/smf/ (z.B. Ärzte und Kliniken). Falls das noch einigermaßen aktuell ist da das Forum seit einiges Zeit nicht mehr geführt wird!

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Ob bei Dir Ergotherapie sinnvoll wäre und spezielle Pflaster (Gel / Feuchtigkeit ) etwas bringen bzw. das versucht worden ist weis ich nicht!....

Kommentar von LeaMia98 ,

Also die Scherzen sind leider durchgehend. spezielle Pflaster haben wir schon probiert..einmal die allevyn und die Biatain Silicone Lite. Medizinischen Honig haben wir auch schon getestet hat aber nicht wirklich einen erfolg gebracht. Vielen Dank :)

Kommentar von StephanZehnt ,

Dann würde ich einmal in den genannten Link schauen Ärzte / Kliniken und da einmal anrufen.wenn Du etwas in Deiner Nähe gefunden hast. Es gibt natürlich auch einige Selbsthilfegruppen! http://www.crps-netzwerk.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten