Frage von givemore, 59

Veränderungen durch Selen-Einnahme bei Hashimoto

Ich nehme auf Anraten meines Facharztes seit ca. 6 Wochen Selen (Selenase 200 ) um Entzündungen der Schilddrüse zu reduzieren. Meine Fragen: -** wer hat Langzeiterfahrung mit der Einnahme von Selen ?** - wie lange wurde es genommen ? - welche Veränderungen ergaben sich , z.B. im Blutbild oder Rückgang von Entzündungen der Schilddrüse ? - wurde Nachteiliges festgestellt? Danke für alle Antworten

Antwort
von gerdavh, 59

Hallo, mir wurde das auch empfohlen, ich habe auch Hashimoto; ich habe über ein halbes Jahr regelmäßig Selen eingenommen, weil ich trotz guter Einstellung jeden nachmittag sehr, sehr müde bin. Ich konnte keine Besserung meines Wohlbefindes feststellen, ich schlafe trotz guter Werte (Blutwerte waren unverändert) jeden Nachmittag mindestens eine Stunde. Wobei man natürlich nicht wissen kann, ob ohne Selen sich nicht eine Verschlechterung eingestellt hätte. Bei den letzten Ultraschalluntersuchungen ergab sich keine Veränderung - wobei ich das auch nicht erwartet hatte. Zerstörtes Schilddrüsengewebe ist nicht reversibel - eine zu kleine Schilddrüse durch unsere ständige Entzündung kann sich meines Wissens nicht mehr regenieren. Nachteile, also Nebenwirkungen, konnte ich nicht feststellen. lg Gerda

Kommentar von givemore ,

Danke für die Antwort.Das wollte ich wissen.Es haben sich also bei Dir trotz der Seleneinnahme keine Verbesserung oder Veränderung der Blutwerte und Deines Befindens ergeben. Das Wichigste aber, eine Reduzierung der Entzündungswerte durch die Seleneinnahme, scheint demnach nicht erfolgt zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community