Frage von zoerri75, 43

Was ist die Ursache für nachmittägliche Übelkeit und Schwindel nach Bandscheibenvorfall?

Nach einem Bandscheibenvorfall war ich zur Schmerztherapie eine Woche im Krankenhaus. Bereits nach drei Tagen wurde mir Nachmittags schlecht mit Kaltschweißausbrüchen und Schwindel. Daraufhin wurden die Medikamente abgesetzt nur Spritzen und Infusion beibehalten.

Doch der Schwindel und die Nachmittagsübelkeit blieb. Auch jetzt noch, nach 5 Tagen zuhause. Meine Kreislaufwerte sind gut, ich bin nicht schwanger. Der Orthopäde hat mich nun in die HWS Bereiche gespritzt um den Schwindel zu beheben ohne Wirkung.

Lungenembolie hat er ausgeschlossen. Manchmal drückt es links im Brustkorb, aber nie lange. Ich bin ziemlich hilflos weil ich nicht weiß was ich machen soll.

Hat hier jemand vielleicht etwas ähnliches erlebt oder eine Idee,Herzlichen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von Hooks, 32

Welche Medikamente hast Du bekommen? Hast Du die Nebenwirkungsliste angesehen?

Kommentar von zoerri75 ,

nur Ibuprofen. Leider weiß ich nicht was alles in den Infusionen war aber der Orthopäde sagt davon kann es nicht kommen.

Kommentar von Hooks ,

Bist Du ausreichend versorgt mit Magnesium und dem B-Komplex? Beides wird bei Stress mehr verbraucht, so hast Du vielleicht nun Mangel daran. Man kann ihn leicht auffüllen, ratiopharm z.B. 3x1, schau mal bei medizinfuchs. de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community