Frage von luuuna, 112

Unterschiedlich lange Beine, Rückenschmerzen?

Vor ein paar Jahren meinte mein Arzt mal, dass ich unterschiedlich lange Beine habe, was mich aber bisher nie sonderlich gestört hat, weil es nur minimal ist. Aber seit einiger Zeit hab ich immer häufiger Schmerzen im unteren Rücken, die mich ziemlich beeinträchtigen. Könnte da ein Zusammenhang mit der Beinlänge bestehen? Bin übrigens 18 Jahre alt und hoffe, dass es nichts Schlimmes ist.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo luuuna,

Schau mal bitte hier:
Rückenschmerzen Lendenwirbelsäule

Antwort
von dinska, 112

Da kann durchaus ein Zusammenhang bestehen. Mein Sohn hatte auch unterschiedlich lange Beine, durch einen Beckenschiefstand und bekam auch Rückenschmerzen. Ich habe ihn zu einem Osteopathen geschickt und der hat das Becken ausgerichtet. Seitdem hat er auch keine Rückenschmerzen mehr. Die Behandlung musste man zwar selbst bezahlen, um die 70,00€, aber Hauptsache, es ist alles wieder in Ordnung und die Beschwerden sind weg.

Antwort
von bobbys, 103

Ja,du solltest deshalb auch noch mal zum Orthopäden gehen und den Unterschied könnte man auch ausgleichen lassen.Da wird dich dann sicherlich auch ein Sanitätshaus beraten.

LG Bobbys:)

Antwort
von Sportiii, 102

Zwei unterschiedlich lange Beine sorgen auf Dauer für eine Fehlstellung des Rückens. Das hättest du früher theraphieren lassen sollen.

Gehe bitte dringend zum Arzt, damit man etwas gegen diese Fehlstellung der Wirbelsäure unternehmen kann. Sonst wirst du bald lebenslang Arbeitsunfähig sein und Schmerzen haben.

Antwort
von cyracus, 82

Geh am besten jetzt zu einem Orthopäden und erzähle ihm von Deinen Rückenschmerzen. Er wird Dich ganz neu untersuchen. Wenn auch er unterschiedliche Beinlängen diagnostiziert, wird er Dir vermutlich entsprechende Einlagen verschreiben. Oftmals scheint es sich jedoch "nur" um Beinlängenunterschiede zu handeln, sondern in einem Beckenschiefstand.

Möglicherweise verschreibt der Orthopäde Dir Krankengymnastik, die sehr hilfreich sein kann.

Viele haben Rückenschmerzen, weil sie sich nicht genug bewegen. Die Wirbelsäule will bewegt werden. Wird sie zu wenig bewegt, zeigt sie dies mit Schmerzen.

.

Hier noch andere Hinweise:

Wenn der Körper aus der Balance gekommen ist, ist an verschiedene mögliche Schwachstellen im Halteapparat zu denken.

Denke deshalb auch an das Kiefergelenk - google mit

rückenschmerzen kiefergelenk

denn wenn mit dem Kiefergelenk etwas nicht stimmt, wirkt sich das oft auf den gesamten Halteapparat des Körpers aus, unter anderem mit der Folge von Rückenschmerzen. - Lies bitte sorgfältig die Infos.

Hier eine sehr gute Beschreibung der Zusammenhänge von Lexi77:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/rueckenschmerzen-durch-falsches-kauen-beis...

(Weil hier pro Antwort und pro Kommentar immer nur EIN Link erlaubt ist, setze ich nun neu an.)

Kommentar von cyracus ,

Und lies die Infos auf dieser Seite, denn bei Fußschmerzen, Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Wirbelsäulenschmerzen muss man auch immer an die gesunde Statik der Füße denken:

http://www.fussgesundheit.info/

Kommentar von cyracus ,

Hast Du auch schon an Akupunktur gedacht? Lies dazu diesen Artikel:

Akupunktur hilft bei Rückenschmerzen am besten

http://www.welt.de/gesundheit/article3746958/Akupunktur-hilft-bei-Rueckenschmerz...

Kommentar von cyracus ,
Kommentar von cyracus ,

Dir wird hier Osteopathie empfohlen. Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne. - Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird.

Google mit

rückenschmerzen osteopathie

und klick dort NetDoktor.de und auch die anderen Infos an.

Und google mit

wirbelsäule bandscheiben osteopathie

und klick Dich geduldig durch die Infos. - Lies auch in den gezeigten Foren, in denen von Erfahrungen berichtet wird.

.

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d...

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. So um fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googeln mit osteopathie und die eigene Krankenkasse hinzufügen, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden.

Kommentar von cyracus ,

Osteopathen arbeiten viel mit den Faszien. Was Faszien sind und wie sie Beschwerden machen können, erfährst Du in dieser Dokumentation

Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2013/0129/uebersicht_faszien.jsp

Kommentar von cyracus ,

Lies auf jeden Fall auch diese wertvollen Infos:

Was tun bei Rückenschmerzen? Eine Physiotherapeutin im Interview

http://www.doc-gegen-schmerzen.de/experteninterview-physiotherapeutin.html

Kommentar von cyracus ,

Und wenn Du gerne tanzt und Spaß an Bauchtanz hast: Auch das kann - ebenfalls in Absprache mit dem behandelnden Arzt - sehr gut bei Rückenschmerzen helfen. Die Muskulatur wird dadurch gestärkt und geschmeidiger. Tanze dann aber nicht zu Hause, sondern unter einer guten Anleitung in einer kleinen Gruppe - das macht mehr Spaß, und die Trainerin sollte auch bezüglich Gesundheit was drauf haben.

Auf YouTube (google so) kannst Du Dir viele gute Videos ansehen, gib einfach Bauchtanz in die Suchzeile ein. - Hier ist ein sehr schöner Ausschnitt von einem Tanz:

http://www.youtube.com/watch?v=oq9I2Iu9jyM

Antwort
von Reggie, 65

Du solltest dir einen Orthopäden suchen, der sich mit CMD auskennt. Kannst du ja mal googlen. Im menschlichen Körper hängt alles irgendwie zusammen, da können Fußfehlstellungen Kieferprobleme verursachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community