Frage von Szylvie, 16

Unterschiede in der Beziehung

Hallo,

sollte man mit einem Menschen zusammenbleiben, wenn man ihn liebt, jedoch merkt das man nicht zusammen passt?

Mein Freund und ich führen seit Nov. letzten Jahres eine Beziehung. Wir sind total unterschiedliche Menschen, welches sich in letzter Zeit immer öfter bemerkbar macht. Wir haben uns jedoch sehr gerne und könnten uns ein Leben ohne den anderen momentan nicht vorstellen. Andererseits gibt es immer öfter Diskussionen, da wir verschiedene Meinungen vertreten. Dies endet oft in einem Streit. In solchen Momenten denke ich mir ob es vl nicht besser ist eigene Wege zu gehen. Wenn ich jedoch daran denke mich zu trennen, wird mir ganz übel und ich werde ganz traurig weil ich ihn ja eigentlich sehr gerne habe. Es ist soo schwierig.

Danke für Eure Antworten

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Szylvie,

Schau mal bitte hier:
Beziehung Gedanken

Antwort
von dinska, 13

Man passt immer ein Stück zusammen und ist ein Stück entfernt. Zwei Menschen können fast nie eine Einheit bilden. Wenn Paare das behaupten, dann ordnet sich meist einer unter. In grundlegenden Fragen sollte man aber zusammenpassen. Ich habe auch so einen Partner und wir haben uns gut zusammengerauft. Wichtig in einer Beziehung ist der Umgang miteinander. Man sollte den anderen achten und Respekt vor ihm haben und ihn auch einfordern, sollte es nicht so sein. Streit ist nicht immer negativ, nur wenn er in persönliche Beleidigungen ausartet. Ihr müsst lernen um die Sache zu streiten, wenn Streit eskaliert, sofort beenden. Auch mal sagen, ich liebe dich sehr, aber wenn du so mit mir sprichst, dann stirbt meine Liebe. Du darfst aber nie vom anderen verlangen, dass er sich für dich ändert. Überlege dir, kann ich mit seinen Unzulänglichkeiten leben, wo muss ich mich zurücknehmen, wo nicht. Meist darf man sich nicht zurücknehmen, wenn es um eigene Interessen geht. Ansonsten kann man auch mal Kompromisse schließen und lobe ihn viel. Mit einem Lob erreichst du viel mehr als mit Kritik.

Antwort
von gerdavh, 12

Hallo, ob Ihr trotz Eurer Unterschiede miteinander leben könnte, wisst Ihr nur, wenn Ihr für einen längeren Zeitraum eine gemeinsame Wohnung habt. Das ist ja wohl auch der Grund, warum die meisten Menschen erstmal nur zusammenziehen und nicht sofort aufs Standesamt rennen. Ich kann @dinska nur zustimmen - ein Streit muss nicht unbedingt negativ bewertet werden - das klärt manchmal die Lage! Ich bin jetzt seit über 28 Jahren verheiratet und mein Mann und ich streiten trotzdem manchmal heftig. Wenn ich merke, jetzt eskaliert das gleich, mache ich in der Regel einen Spaziergang (mein Mann kennt das schon - das ist nicht als Weglaufen zu betrachten) und lasse mir alles in Ruhe durch den Kopf gehen. Dann kann man das Gespräch wieder in Ruhe aufnehmen, ohne sich Beleidigungen an den Kopf zu werfen, die man bereuen würde. Man muss halt trotz Verliebtheit den Überblick bewahren: Wie oft ist man mit dem geliebten Menschen in harmonischem Einverständnis zusammen und wie oft kommt es zum Streit. Wenn der Streit Überhand nimmt, hat es wohl nicht viel Sinn, sich eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Alles Gute für Euch. lg Gerda

Antwort
von Crisp, 9

Ihr seid zwei Menschen, zwei Persönlichkeiten, zwei Charaktere. Du hast womöglich von gewissen Dingen andere Vorstellungen wie dein Freund. Wenn es Kleinigkeiten sind, dann kann man sich einigen. Wenn es aber Wertevorstellungen betrifft, dann wird es kein Arangement geben. Dann muss man einfach einen Kompromiss schließen. Streiten bringt da überhaupt nichts, da bleiben nur verletzte Seelen zurück. Mir scheint, ihr seid noch in einem Stadium gegenseitiger Akzeptanz. Nutzt das für ein "Grundlagengespräch". Macht euch gegenseitig klar, wo eure Grenzen sind, was ihr keinesfalls akzeptieren könnt. Das soll der andere dann bitte respektieren, um der Beziehung willen. Wenn ihr das schafft, dann habt ihr ein gutes Stück Beziehungsarbeit geleistet. Zu diesem Thema möchte ich euch noch das Buch "Beziehungskonferenz" von Thomas Gordon empfehlen. Es ist sehr lehrreich.

Antwort
von charlotte7, 8

ich habe vor Jahren mal so eine Entscheidung getroffen. Und die war nicht einfach. Aber wir waren trotz Liebe zu verschieden und in vielen Dingen gingen unsere Ansichten zu sehr auseinander. Und wenn man nicht am gleichen Strang zieht und sich in der Entwicklung und Lebensgestaltung blockiert, halte mich eine Trennung für besser.

Antwort
von StephanZehnt, 8

Hallo Szylvie,

im Normalfall ist es fast immer so das es da gewisse Unterschiede gibt. Ob es dann real zusammenpasst merkt man nur wenn man dann im Alltag zusammen zurecht kommt. Im Moment hat man noch die Schmetterlinge im Bauch.

Heute sagt man nicht mehr OK wir lieben uns und trotz der Unterschiede raufen wir uns zusammen. Nun Heute haben wir ein Lebensabschnittsverhältnis. Heute Karl und Übermorgen Michael usw. .

Ob ihr wirklich zusammenpasst müsst ihr selbst herausfinden, wenn es erst den riesen Krach gibt wenn das erste Kind Zähnchen bekommt und man für gewisse Dinge Kredite aufgenommen hat ist es zu spät. Man sollte also schon trotz aller Schmetterlinge genau hinschauen.

VG Stephan

Antwort
von AllesGute, 9

Hallo, Liebe ist nicht immer logisch. Mein Tipp. Mach eine Liste. Auf der linken Seite die Dinge die du an deinem Partner liebst, auf der rechten Seite, die Dinge die dich stören. Wenn die Seite mit den guten Dingen überwiegt, liebst du diesen Mann. Davon abgesehen, es gibt keinen perfekten Menschen, jeder hat seine Stärken und Schwächen. Wenn man jemanden liebt, liebt man beides, auch wenn man sich manchmal ärgert. Ich bin mit meinem Mann jetzt seit 25 Jahren zusammen, trotz unserer Schwächen und manchmal auch unterschiedlichen Einstellungen lieben wir uns und führen eine verdammt gute Ehe. Mit 3 Kindern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten