Frage von caytana, 81

unterleibsschmerz unabhängig von menstruation

hallo :) ich hab da mal ne frage. ich fang besser mal ein bisschen weiter vorn an:

ich habe vor ein paar monaten die pille abgesetzt. jetzt nehme ich sie wieder (ist also jetzt der erste zyklus wieder mit pille). ich habe die letzten tage immer mal leichte schmierblutungen gehabt, meist ca. aller 2 tage. und seit kurzem sind jetzt unterleibsschmerzen dazu gekommen. hat das was mit der pille zu tun, also geht das wieder weg? als ich sie früher zum 1. mal genommen habe, ist das nämlich nicht aufgetreten, erst beim 2. neuanfang.

ich werde auch bald meine gynäkologin aufsuchen und um rat fragen, bin nur momentan noch für wenige tage im ausland unterwegs.

wär super, wenn ihr was wüsstet oder mir sagen könntet, ob das normal sein kann :)

lg,caytana

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von elli003, 81

Hallo Catyana!

Es kann durchaus sein, dass deine Schmerzen von der Pille kommen. Manchmal tauchen Nebenwirkungen auch ganz plötzlich auf, selbst wenn du die gleiche Pille vorher gut vertragen hast. 

Ich würde vielleicht auch zum normalen Hausarzt gehen und abklären lassen, ob das nichts Organisches ist. Falls es an der Pille liegt, kannst du entweder abwarten und gucken, ob die Nebenwirkungen nachlassen, eine andere Pille ausprobieren oder eben auf was Hormonfreies umsteigen. 

Bei mir war's auch so, dass ich plötzlich nicht mehr mit Hormonen klar kam und wirklich viel probiert und gewechselt habe - ohne Erfolg. Das einzige, was tatsächlich geholfen hat, war die Hormone abzusetzen. Seitdem ich ohne verhüte (http://www.cyclotest-myway.de/hormonfrei-verhueten-mit-symptothermaler-methode), geht's mir auch wirklich 1000%ig besser. 

Antwort
von walesca, 57

Hallo caytana!

Wenn Du früher schon mal eine Bauch-OP (z.B. Blinddarm) gehabt hast, könnten auch Verwachsungen im Bauchraum die Ursache der Beschwerden sein. Dann solltest Du mal zu einem Osteopathen gehen, der auch Faszien-Behandlungen durchführen kann. So ein Osteopath kann diese Verwachsungen auch ganz sanft wieder lösen. Dazu schau bitte mal in diesen Tipp hinein.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-... (bes. Punkt 2b!)

Alles Gute wünscht walesca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community