Frage von Jule2009, 38

Unterkieferspeicheldrüse geschwollen. Oder doch lymphknoten. Angst vor Krebs?

Hallo, habe seit Oktober 2015 eine Schwellung links am Hals. Ich war beim Hausarzt, der mich zum HNO geschickt hat. Dieser hat Ultraschall gemacht und gesagt dass meine Speicheldrüse am Unterkiefer dick ist, aber keine Knoten drauf sind. Jetzt im Januar ist das immer noch dick gewesen und es zog leicht immer an der stelle. Darf hin bin ich zum anderen HNO und der hat auch Ultraschall gemacht und meint dass es der Lymphknoten ist und hat mir Antibiotika verschrieben. 

Nun war ich nochmal beim Hausarzt und der hat ein Blutbild gemacht. Alle Werte, bis auf Cholesterin, sind sehr sehr gut. Zudem hat sie mich nochmal abgetastet und gesagt dass der Lymphknoten zwar zu spüren ist aber auf keinen fall zu dick ist. 

Da Frage ich mich auch, liegt die Unterkieferspeicheldrüse nicht da wo ich Probleme habe (s. Foto)? Dort wo die Finger auf dem Foto liegen, habe ich die Schwellung.

Nun mache ich mir Gedanken, dass es Krebs in der Unterkieferspeicheldrüse sein kann. Vor allem weil ich gelesen habe, dass man den so schwer erkennt. Wenn man drauf drückt tut es nicht weh.

Zudem bin ich verwirrt, ob es nun Lyphknoten oder Speicheldrüse ist? Soll ich noch mal zum 3. HNO?

Ich bin euch sehr dankbar für eure Antworten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten