Frage von Lelolala, 77

Unklare Herzschwäche - jemand vom Fach hier?

Ich bin erst Anfang 30 und habe seit ein paar Wochen plötzlich mit einer Herzschwäche zu kämpfen, die bisher keiner genauen Ursache zugeordnet werden kann. Ich war eine Woche stationär in der Klinik, wurde wirklich auf den Kopf gestellt, aber die Ursache für die plötzliche Leistungsminderung und Atemnot wurde nicht gefunden.

Nun zur Frage: fällt jemandem etwas dazu ein? Tachykardie und Atemnot schon bei geringer Belastung (z.B. langsames gehen, Kleidung anziehen), EKG dabei laut Ärzten unauffällig, Herz-Ultraschall ebenfalls unauffällig, leicht erhöhter Troponin T, aber NT-proBNP negativ.

Gibt es jemanden, der hierzu eine Idee hat?

Antwort
von GeraldF, 45

Wieso Herzschwäche ? Negatives NT-pro BNP und normales Echo sprechen doch eher dagegen. 

Eine geeignete Untersuchung zur Differenzierung zwischen einem kardialen und pulmonalem Problem ist die Spiroergometrie mit zeitgleicher Bestimmungen der Blutgase.

Wenn es Richtung "kardial" geht (ist ja eher unwahrscheinlich nach den angeführten Befunden und der gänzlich fehlenden Angina pectoris Symptomatik), dann könnte man ein Stressecho machen oder eben invasiv. 

(Wie Stephan schon geschrieben hat) Natürlich muss man die pulmonale Schiene abarbeiten: Lungenfunktion. Ggf. Perfusions-/Ventilationsszintigraphie und/oder Pulmonalis-Angio-CT.

Antwort
von StephanZehnt, 48

Hallo.., in der Regel hat haben sehr niedrige Troponin - Werte keine medizinische Bedeutung. Das NT-proBNP als kardialer Marker ist negativ. Nun ist der Begriff auf den Kopf gestellt sehr weit zu sehen! Aber Du hast nichts zum Thema Lungenfunktionswerte geschrieben! Also das Naheliegendste, wie sieht es da aus? Ich nehme an Du hast evtl. ein Lungenfunktionsproblem - ob Du rauchst? VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten