Frage von Hawthorne, 21

Undichte Fenster - Schlafprobleme, Unruhe. Neue Fenster müssen her!

Hallo liebe Community!

Wir leben in einem Altbau, der auch noch alte und nicht renovierte Fenster besitzt. Diese bereiten mir jetzt zunehmend gesundheitliche Beschwerden, da sie doch viel Zugluft durchlassen und undicht sind. Mit Schimmel haben wir zum Glück noch nicht zu kämpfen, allerdings kriege ich durch die Zugluft mehr und mehr Schlafprobleme, Kopfschmerzen und fühle mich unruhig und angeschlagen.

Da nun endlich das Geld für einen Umbau da ist haben wir vor, die Fenster zu erneuern und in gute Fenster zu investieren, damit ich auch mal wieder ruhig schlafen kann. Auf folgender Seite - ich häng sie mal an damit ihr euch ein Bild machen könnt - kann man sich seine Fenster fast vollständig selber zusammenstellen: http://www.fensterhandel.de/

Jetzt meine Frage bei der ich hoffe dass ihr mir helfen könnt: Wer hatte schonmal das selbe Problem und kann mir sagen, ob es reicht auf eine gute Wärmedämmung zu setzen oder ob Fenster in Passivhaus-Qualität noch besser geeignet sind? Und worauf ich bei der Wahl noch achten sollte, um gesundheitliche Probleme diesmal völlig auszuschließen.

Vielen Dank an die unter euch, die auch mit undichten Fenstern zu kämpfen hatten oder die versteckten Fensterexperten.

Beste Grüße.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 21

Hallo Hawthorne,

der Text Deiner Frage impliziert, dass Du mit neuen Fenstern künftig keine gesundheitlichen Störungen mehr haben wirst. Alsoa habe ich so meine Zweifel. Übrigens: Mit Schimmel wirst Du erst dann evtl. Probleme bekommen, wenn Du die neuen winddichten Fenster hast. Die Zugluft der undichten Fenster verhindern Schimmel. Die gesundheitlichen Probleme die Du nennst, müssen ja nicht von den undichten Fenstern herrühren. Diese Probleme haben tausende anderer Menschen auch, obwohl sie neue Fenster haben.

Die neuen Fenster haben nur einen wirklichen Sinn, und das ist die Energieeinsparung. Dazu empfehle ich Dir dreifach verglaste mit einem Wärmedurchlasswert von U 0,67 -oder besser. Nimm die mit Pilzkopf-Verriegelung, die erschweren den Einbrechern das Handwerk. Nimm keine Alufenster, sondern zweischalige Kunststofffenster, die "schwitzen" im Winter nicht. So wirst Du eine gute Wärmedämmung haben, darfst aber regelmäßiges Lüften nicht vergessen, sonst gibts Schimmel. Und mit den gesundheitlichen Problemen solltest Du zu einem Arzt gehen. Alles Gute, Winherby

Kommentar von pferdezahn ,

Stimmt, und ist vollkommen richtig. Ich habe auch schon gelesen, dass fuer viele, hauptsaechlich alte Leute, die wenig oder kaum lueften, alte Fenster, wo es etwas durchzieht, besser sind, als neue und dichte Fenster. Vor allem auch noch, wenn jemand staendig under Blaehungen leidet. "Willkommen in der Frischluft!"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten