Frage von Brunnenwasser, 30

Ulcus Cruris heilt nicht?

Die Diagnose: mehrere offene Wunden am Unterbein, ausgelöst durch eine Venenschwäche. Nach ärztlicher Behandlung und Krankenhaus bis auf eine Wunde alle geschlossen, maßgeschneiderte Kompressionsstrümpfe erhalten die tagsüber getragen werden sollen.

Das Problem: die verbliebene Wunde heilt einfach nicht. Sie nässt nach mehren Stunden Sitzen im Büro, trotz stündlichem Spaziergang durch Gebäude oder mal nach draussen. Trage ich den Kompressionsstrumpf mit oder ohne Verband, trocknet die Wunde und sie reisst beim Abnehmen ein. Trage ich die Wunde offen und eine lockere Hose darüber, schwillt das Bein stärker an. Aber es bildet sich so langsam ein trockener Schorf, der minimal Hautwachstum zulässt aber irgendwann zu trocken wird und auch wieder einreisst.

Abends und nachts ist das Bein hochgelegt, um die Schwellung zu reduzieren.

Der Plan: in Kürze den Hausarzt wieder aufsuchen und um seinen Rat bitten. Vorher hätte ich gerne DEINEN.

Wie stehen die Chancen am besten daß die Wunde heilt, welche Methoden oder Einrichtungen kann man gegen gutes Geld noch heranziehen ?

Danke für jede hilfreiche Idee !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anaya, 26

Du findest hier http://forum.schuessler-forum.de/viewtopic.php?f=15&t=4956

folgenden Erfolgsbericht Ulcus cruris betreffend:

Amputation durch Einnahme von biochemischen Funktionsmitteln verhindert

Die Behandlung eines offenen Beines mit Schüßler / Geringe Dosierung war ausreichend

Vorgehensweise ist im link beschrieben.

Viel Erfolg !

Kommentar von Brunnenwasser ,

Salze sind bestellt, irgendwie hat mich das überzeugt. Ob es wirkt - schaun mer mal. Auf jeden vielen Dank an Dich und alle anderen für die neuen Perspektiven !

Antwort
von Winherby, 30

Mir fiel spontan Manuka-Honig als Wundheilmittel welches desinfizierend wirkt ein. Dieses Präparat gibt es für innerliche oder für nur äußerliche Anwendung. Es soll eine hervorragende Heilwirkung zeigen, die üblichen Salben weit überlegen ist. Vielleicht auch für Dein Bein hilfreich.

LG

http://www.newzealandhoneyshop.de/manuka-honig/manukacare.html

Antwort
von Mahut, 24

Die Kompressionsstrümpfe solltest du nicht tragen, dafür deine Beine Wickeln, die Wickeltechnik lasse dir zeigen, dadurch reißt du die Stellen nicht wieder auf.

Meine Großmutter hat außerdem noch zusätzlich Blutegel auf die Stellen gesetzt.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Im Krankenhaus hatte ich die Wickeltechnik nebenbei gelernt, die würden ja auch regelmäßig gewechselt. Doch warum sollte sich der Druck durch den Wickel anders auswirken als der des Kompressionsstrumpfel ? Egal ob ich noch einen Verband darunter trage oder nicht, die Wunde nässt und ist wieder offen.

Auf jeden Fall danke für Deinen Tip

Kommentar von Mahut ,

es kommt in diesem Fall nicht auf den Druck an, sondern darauf das du den Wickel besser und vorsichtiger vom Bein bekommst und dadurch die Wunde nicht wieder aufreist, das ist beim dem Strumpf nicht gegeben. Außerdem kannst du bei der Wickeltechnik noch sterile Gase auf die wunde legen.

Den Kompressionsstrumpf sollst du nicht über den Verband tragen.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Nochmals danke für den Tip, ich habe die Wickel wieder eingeführt und es hilft mir sehr !

Kommentar von Mahut ,

Das freut mich das es dir hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community