Frage von siegisepp, 87

Wer kann mir den MRI Befund vom Knie übersetzen?

Massive Varusgonarthrose. Das vordere Kreuzband degenerativ. Osteophytenbildung medial und lateral. Mäßiges Marködem am medialen Kompartment. Mäßige bis mittelgradiges Marködem im medialen Kompartment im Sinne einer aktivierten Arthrose. Der mediale Meniscus degenerativ zerstört. Geringer Gelenkserguss. Femoropatellarthrose mit mäßigem Gelenkserguss.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 67

Hallo S. ..,

also die Gonarthrose ist bedingt durch eine Fehlstellung des Gelenks. Das vordere Kreuzband ist degenerativ verändert. Also die Möglichkeit das es bei starker Belastung reissen könnte ...

Die Osteophytenbildung ist ein Knochenanbau. In dem Fall versucht der Körper die Lastverteilung zu ändern. Ja und  so extrem stark belastete Bereiche ein Stück zu entlasten.

Dazu hast Du ein Knochenmarködem (im Sinne einer aktivierten Arthrose)  im medialen Kompartment, dass ist die innere Gelenkseite (also Vergleich Innenmeniskus und Aussenmeniskus).

Der Innenmeniskus ist zerstört in dem Fall haben die Knochen Kontakt, das heisst Oberschenkelknochen und Schienbein .. das heisst Slerose Knochenverhärtung und natürlich Schmerzen. Geringer Gelenkserguss. Femoropatellarthrose mit mäßigem Gelenkserguss. Das
Femoropatellargelenk ist ein Teilgelenk (Knie) zwischen Kniescheibe und  Oberschenkelknochen.

Ich weis nicht was der Orthopäde zu Dir gesagt hat ob hier ausschliesslich nur ein PET möglich ist. Ich fürchte es. Bei Grad 3 wäre der Versuch mit Microfrakturing u.U. noch sinnvoll da es da um kleinere Bereiche geht. Aber wenn gar nichts mehr da ist.

Also es ist schon heftig - ich weis nicht wie ihr verblieben seit ob der Arzt irgend etwas erklärt hat.  Alter /Teilprothese....? . Oder ob der Radiologe Dir den Befund schlicht in die Hand gedrückt hat? Anderes Knie...?

Alles Gute Stephan

Kommentar von siegisepp ,

Vielen Dank für die Übersetzung des Befundes. Meine Orthopädin hat gesagt, dass ich ein neues Kniegelenk brauche.

Ihre Diagnose lautet.

Vargusgonarthrose bds re  li, re aktiviert, Marködem

Lymphödeme beide UE

Spondylolisthese L4/5 + Spondylolyse, rez Lumbalgie

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun da hat wohl Deine Orthopädin auch den Rest mit eingetragen ...

Also Lymphödeme beide Untere Extremitäten

Ja und Wirbelsäule Wirbelgleiten Lendenwirbel 5 und Kreuzbein + Spaltbildung im Zwischengelenkstück des Wirbelbogens Nicht aktive  Lumbalgie

(Aktive Lumbalgie = Hexenschuss /  chronisch L. = chronische Schmerzen Lendenwirbelsäule).

http://www.medizinfo.de/ruecken/anatomie/wirbelknochen.shtml

Ich habe es so .. wie Du es geschrieben hast

http://www.netdoktor.de/krankheiten/spondylolisthesis/

Über die genauen Einzelheiten insgesamt musst D>u mit Deiner Orthopädin sprechen!

(siehe auch nach dem Ganzen ....Rehakliniken.de)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten